Das war die RPC 2015

Montag, 18. Mai 2015: jcgames

Und schon ist die RPC wieder vorbei, die zwei Tage sind wieder einmal einfach an mir vorbeigeschossen. Nachdem ich ein Jahr ausgesetzt hatte, hatte ich dieses Jahr wieder zusammen mit Markus (Ludus Leonis) einen Stand. Der Stress begann schon vor der RPC, unsere Standanmeldung ging irgendwie verschütt und wir standen eine Woche vorher ohne Stand da, zum Glück hat aber doch noch alles geklappt und Samstags um 9 hatten wir Standfläche samt Tische und konnten uns an den Aufbau machen.

Die RPC war dieses Jahr wieder recht laut, da war die RPC vor zwei Jahren angenehmer, was wohl auch daran lag, dass bei uns schräg gegenüber ein Videospiele Stand sein Video in Dauerschleife laufen lies. Auch fand ich die Hallenaufteilung sehr verwirrend, ich hab mich in den gesamten zwei Tagen nie zurechtgefunden und bin durch die Gänge geirrt.

Vom Gefühl her waren weniger bekannte Gesichter unterwegs, hatte aber dennoch viele nette Gespräche, aber auch viele Leute am Stand, die nicht wussten was Pen-&-Paper-Rollenspiele denn überhaupt sind.

Meine Verkäufe waren auch ordentlich, was nicht zuletzt an meiner netten Standdame zu verdanken war, die einfach jeden an den Tisch gelockt hat und nein, sie war nicht als Spaceamazone verkleidet ;)

In dem ganzen Trubel hatte ich sogar eine wirklich lustige SpacePirates Spielrunde mit schweitzer Spielern, aber mehr Spielrunden waren für mich bei dem Lärm nicht machbar.

Zum Abschluss bleibt noch ein Dank an die RPC-Orga für ihr Fandom-Engagement, an meine Standhelfer und an alle die sich für SpacePirates begeistern. Nächstes Jahr werde ich bestimmt wieder versuchen zur RPC zu kommen.

Geschrieben am Montag, 18. Mai 2015

Kommentare

Dieser Eintrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben

   Name (erforderlich)