jcgames Neuigkeiten

Sonntag, 11. Juni 2017: jcgames

FeenCon 2017

FeenCon Banner

Nachdem ich es dieses Jahr nicht zur RPC geschafft habe, ist die FeenCon am 22. und 23. Juli fest eingeplant. Wie auch letztes Jahr habe ich wieder einen Stand und werden meine Bücher anpreisen und Rollenspielrunden anbieten. Momentan bin ich fleißig am werkeln, um alle Neuerscheinungen bis dahin auch fertig zu bekommen. Neben einer neuen Version von Lite wird es voraussichtlich auch ein neues Gimmick für SpacePirates geben, wie immer limitiert und geheimnisvoll.

Sonntag, 5. März 2017: jcgames

So ruhig um jcgames?

Es ist schon wieder März und ich habe dieses Jahr noch keine Neuigkeiten zu meinen Rollenspielen veröffentlicht. Keine Sorge jcgames ist noch kein Zombie, auch wenn es das letzte veröffentlichte PDF davon handelte (Zombie-Setting für Lite).

Hinter den Kulissen arbeite ich an ein paar Dingen, die noch dieses Jahr erscheinen werden:

Lite

Lite wird eine überarbeitete Neuauflage erhalten, nachdem die aktuelle Ausgabe fast ausverkauft ist. Das aktuelle Entwicklungs-PDF gibt es bereits als Download. Neben vielen kleinen Änderungen und Ergänzungen sticht als einzig größere Änderung die Reihenfolge beim Nacherzählen von Konflikten hervor.

SpacePirates

Für SpacePirates bin ich gerade dabei ein neues Abenteuer zu finalisieren, es trägt den vielsagenden Namen "Das Vermächtnis der goldenen Schallplatte". Dieses Abenteuer ist auch der Vorbote für noch ein SpacePirates-Gimmick, das hoffentlich bis zur FeenCon fertig wird.

Montag, 26. Dezember 2016: jcgames

Jahresrückblick 2016

Schon wieder ist ein Jahr vergangen, Zeit um zurückzublicken und zu rekapitulieren, ob ich meine gesteckten Ziele erreicht habe. Ich gebe auch einen kurzen Ausblick für 2017, aber da ich kein Verlag bin, mache ich einfach immer das, auf was ich Lust habe, daher ist immer alles im Fluss.

Cons

Auch 2016 war ich wieder auf der RPC und der FeenCon, zwei Veranstaltungen auf denen ich traditionell einen Stand habe und die meisten Bücher verkaufe. Ich habe aber auch meinen Vorsatz umgesetzt und wieder die kleineren Cons in meiner Umgebung besucht. So war ich auf den beiden Cat-Cons, der ReuCon und der Brain and Dice. Auf den kleinen Cons verkaufe ich zwar quasi keine Bücher, aber für 1 – 2 nette Spielrunden reicht es eigentlich immer.

Lite

LiteFür Lite kam 2016 leider nichts Gedrucktes heraus. Dafür gab es aber das ein oder andere neue Setting (Supers, Robin, Zombies) und ein paar Abenteuer als PDF. Die Softcoverauflage ist quasi ausverkauft und mittlerweile arbeite ich an einer Neuauflage mit leicht überarbeiteten und ergänzten Regeln. Wenn alles klappt, kommt diese Version zur RPC 2017 heraus, wahrscheinlich sogar als Hardcover. Ansonsten versuche ich den Fokus auf sofort spielbares Material zu legen, also weiter ausgearbeitete Settings und Abenteuer.

» Lite

SpacePirates

SpacePirates v2SpacePirates ist 2016 in der 5. Auflage erschienen. Lite entstand aus den Regeln von SpacePirates und diese Auflage basiert wiederum auf den Regeln von Lite, so, dass sich der Kreis geschlossen hat. SpacePirates spielt sich besonders im Raumkampf jetzt noch erzählerischer. In die Neuauflage sind auch viele Settinginfos geflossen, die vorher in Themenheften oder SP:Insidern verstreut waren. Erwähnenswert ist auch noch das neue Abenteuer Blumenkind, das auf der gleichnamigen Battlemap Heroes Mission von Ludus Leonis beruht. Ob und was 2017 für SpacePirates kommen wird steht noch in den Sternen, ein paar Ideen habe ich aber durchaus.

» SpacePirates

Das Weltenbuch

Das WeltenbuchNach einer gefühlten Ewigkeit ist 2016 „Das Weltenbuch“ in einer neuen Version erschienen. Die Regeln wurden dafür auf Lite umgestellt, aber auch die Weltbeschreibung und die Karte der Doppelseite wurden überarbeitet. Zur RPC kam dann ein schickes Hardcover mit 248 Seiten Umfang heraus. Auch wenn ich aktuell Fantasy bei Rollenspielen eher meide, war es mit eine Herzensangelegenheit mein erstes geschriebenes Rollenspiel neu aufzulegen.

» Das Weltenbuch

Fazit

Alle meine Rollenspiele auf den gleichen Regelkern zu portieren stand lange auf meiner ToDo-Liste und das habe ich 2016 dann wirklich geschafft, so ist jetzt der Weg zum jcgames Rollenspielimperium frei ;)

Ich wünsche euch ein ruhiges Restjahr und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Man sieht sich hoffentlich auf der ein oder anderen Veranstaltung.

Samstag, 5. November 2016: jcgames

Lets Encrypt

Lets Encrypt

Nachdem Apple, Mozilla und Google der CA von StartCom ihr Vertrauen entzogen haben, habe ich nun die SSL Zertifikate von jcgames.de auf die kostenlosen Zertifikate von Lets Encrypt umgestellt.

Die Umstellung hat problemlos geklappt, aber falls bei euch Probleme auftauchen, wäre eine kurze Meldung sehr willkommen.

Montag, 24. Oktober 2016: jcgames

Karneval der Rollenspielblogs: Quellcode, Binärcode und Fuzzylogic

Dieser Artikel ist ein Beitrag zum Karneval der Rollenspielblogs zum Thema „Quellcode, Binärcode und Fuzzylogic“ der von Tarcs organisiert wird. Den passenden Thread im RSP-Blogs-Forum findet ihr hier.

Digitale Helfer finde ich vor allem für Onlinerunden und zur Spielvorbereitung sinnvoll, am Spieltisch bin ich selber ganz analog unterwegs. Trotzdem programmiere ich für meine Rollenspiele kleine digitale Helfer. Dabei verfolge ich 2 Wege:

  1. Die Tools auf den Internetpräsenzen
  2. Eine WebApp

Dabei versuche ich, dass beide die gleichen Funktionen bieten. Die Internetpräsenz ist zwar auch für kleine Displays optimiert, der große Vorteil der WebApp ist aber ihre Offlinefähigkeit. Genau das Problem sehe ich auch bei Wikis für Rollenspiele, sie sind nur mit aktiver Internetverbindung nutzbar. Das Framework für meine WebApps ist OpenSource.

Auf der Webseite und in der WebApp sind alle Texte und Bilder meiner Rollenspiele vorhanden. Ich schreibe alle meine Texte sowieso direkt im CMS meiner Webseite und layoute nach erfolgtem Lektorat die PDFs in Scribus.

Interaktive Karten

Für mich ist das nützlichste Tool, das ich je programmiert habe, die interaktive Sternenkarte für SpacePirates genau auf der gleichen Basis ist auch die Karte der Doppelseite für das Weltenbuch. Man kann die Karte beliebig zoomen und auch Entfernungen messen, was für Reisen echt praktisch ist. Die beste Funktion ist aber, dass man durch einen Klick das Setting erforschen kann – einfach auf einen Namen klicken, schon sucht die Karte die passenden Seiten der Settingbeschreibung heraus.

Charakterverwaltung

Eine Charakterverwaltung ist eigentlich für die simplen Charaktere meiner Rollenspiele unnötig. Aber dafür kann man die Charaktere durch die Cloud zwischen WebApp und Homepage synchronisieren, da sie dieselbe Datenquelle und Codebasis verwenden, auch der Login ist über WebApp und Internetpräsenz einheitlich. Also ganz nett, aber wohl mehr Spielerei als wirklich nützlich.

Zufallsgeneratoren

Zufallstabellen finde ich nett um der Fantasie auf die Sprünge zu helfen. Was liegt also näher, als die Zufallstabellen auch als Zufallsgeneratoren bereitzustellen. Dabei verfolge ich wieder 2 Wege. Auf der Webseite kann man mit einem Klick auf den Tabellenkopf jede Zufallstabelle würfeln lassen (Beispiel) und komplexere Zufallstabellen mit Verzweigungen sind als Zufallsgenerator verfügbar (Beispiel). Wer solche Zufallsgeneratoren auf JavaScript-Basis selber bauen will habe ich die Codebasis dafür unter der GPLv3 veröffentlicht.

Spielbrett

Das Spielbrett ist ein Helfer um meine Spiele online zu spielen, da ich aber selten online spiele, programmiere ich da selten daran. Es bietet einen Chat, Integration der Charakterverwaltung und unterstützt die Regeln von Lite. Die Zukunft soll auch eine Integration der interaktiven Karten und der Zufallsgeneratoren bringen.

Donnerstag, 29. September 2016: jcgames

Internationalen Spieltage SPIEL 16

Ich bin zwar dieses Jahr selber nicht auf der Spiel in Essen, aber dafür hat Ludus Leonis ein paar Exemplare des Weltenbuchs, Lite und SpacePirates im Gepäck. Wenn ihr auf der Messe seit, besucht ihn und den System Matters Verlag in Halle 2, Stand 2-F105.

Spiel 16


Neuere EinträgeÄltere Einträge