AbenteuerAbenteuer

Nachdem jeder Spieler einen Charakter erschaffen und der Spielleiter ein Abenteuer vorbereitet hat, beginnt das eigentliche Spiel. Ein Abenteuer besteht aus Schauplätzen, Spielleitercharakteren und (möglicherweise) eintretenden Ereignissen, die stark miteinander verknüpft sind. Im Endeffekt ist ein Abenteuer ein grober Rahmen, in dem die Charaktere handeln, wie er auch in Büchern und Filmen vorkommt, nur mit offenem Ausgang.

Die Charaktere werden in einem Abenteuer mit einem Problem konfrontiert, das es zu lösen gilt, oder sie erhalten einen Auftrag, den sie erfüllen sollen. Das Abenteuer selbst kennt dabei nur der Spielleiter, die Spieler erfahren durch die Handlungen ihrer Charaktere innerhalb des Abenteuers immer mehr Details und müssen versuchen es erfolgreich zu bestehen.

Aufgabe der Spieler ist es …

  • ihren Charakter zu spielen, also ihn aktiv handeln zu lassen und mit den anderen Charakteren und Spielleitercharakteren zu interagieren.
  • den Hintergrund des Charakters und seine Merkmale in das Abenteuer einzubringen.
  • zu versuchen das Abenteuer voranzubringen, anstatt nur auf das Geschehen im Abenteuer zu reagieren.
  • die Regeln des Spiels zu kennen und seine Erzählrechte zu nutzen, um das Abenteuer mitzugestalten.

Aufgabe des Spielleiters ist es …

  • das Abenteuer gut vorzubereiten und auf die Charaktere zuzuschneiden.
  • das Abenteuer anziehend und spannend für die Spieler zu gestalten.
  • die Spielleitercharaktere selbständig und intelligent, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, agieren und auf die Handlungen der Charaktere reagieren zu lassen.
  • die Umgebung zu beschreiben und die Ideen der Spieler aufzugreifen.
  • die Regeln des Spiels zu kennen und auch umzusetzen und dabei als Schiedsrichter zu agieren, falls etwas unklar ist.
  • das Abenteuer voranzutreiben und den Spielern aus Sackgassen zu helfen, wenn sie sich verzettelt haben.