Hintergrund

Der Hintergrund verleiht dem Charakter Individualität. Neben Namen, Aussehen und Verhalten, interessieren auch vergangene, prägende Ereignisse. Ob der Hintergrund ausformuliert oder in Stichpunkten notiert wird, bleibt jedem selber überlassen.

Tipps zum Hintergrund

Erschaffe einen Hintergrund, der den Charakter für die anderen Spieler interessant werden lässt. Charaktere mit Ecken und Kanten bereichern das Spiel.

Ein cooler Hintergrund bringt nichts, wenn er im Spiel untergeht. Also gestalte deinen Charakterhintergrund nützlich. Erstens für dich, um ihn besser auszuspielen, zweitens für die Gruppe und den Spielleiter, damit sie den Hintergrund deines Charakters anspielen können.

Klischees sind etwas Wunderbares, jeder kennt sie und man hat schnell ein Bild vor Augen. Also verwende Klischees, um deinen Charakter typische oder untypische Merkmale zu geben.

Folgende Fragen können helfen, um die wichtigsten Fakten des Charakterhintergrunds festzulegen:

  1. Äußerlichkeiten
    Wie sieht der Charakter aus und wie kleidet er sich?
    Wie alt ist er und wo ist er geboren?
    Welche Details verleihen ihm eine individuelle Note?
  2. Verhalten
    Wie steht er zur Gruppe?
    Wie verhält sich der Charakter gegenüber Fremden?
    Wie ist sein sozialer Status?
  3. Geschichte
    Was tat er, bevor er sich der Gruppe anschloss?
    Hat er einen Beruf erlernt?
    Was motiviert ihn?

Beispiel zum Charakterhintergrund

Willi nennt seinen Charakter James Montgomery, er kommt aus England und ist 30 Jahre alt. Er beantwortet die Hintergrundfragen wie folgt:

  1. Etwas längere, braune Haare mit Vollbart, trägt oft einen karierten Cordanzug
  2. Montgomery ist wissbegieriger und ein typisch höflicher Engländer
  3. Er war Archäologieprofessor an der Cambridge Universität, wurde des Lehrsaals überdrüssig und will jetzt etwas von der Welt sehen.

Merkmale

Zum Hintergrund des Charakters gehören bei Lite auch zwei Merkmale. Sie dienen zur Individualisierung des Charakters, bringen mehr Farbe ins Spiel und bieten Möglichkeiten Gummipunkte zu erlangen. Merkmale können sowohl positive als auch negative Eigenschaften oder Verhaltensweisen sein. Nichts ist langweiliger als ein aalglatter Charakter ohne Ecken und Kanten. Die Merkmale des Charakters greifen im Idealfall seinen Hintergrund auf.

Jeder Charakter sollte zwei Merkmale besitzen, der Spieler kann sie frei erfinden. Merkmale lassen sich jederzeit ersetzen oder ablegen, falls man im Spiel merkt, dass es nicht zum Charakter passt, den man eigentlich spielen will.

Gute Merkmale

Gute Merkmale müssen nicht unbedingt positiv für den Charakter sein. Viel mehr ist es wichtig, dass sie von dir aktiv in das Spiel eingebracht oder von anderen Spielern angespielt werden können, damit du dir Gummipunkte verdienen kannst. Ein gutes Merkmal gibt deinem Charakter ein Profil und einen Wiedererkennungswert. Also nutze die Merkmale nicht, um deinen Charakter möglichst stark zu machen, sondern um ihn möglichst interessant für alle Beteiligten zu gestalten.

Beispiel zu Merkmalen

Willi gibt James Montgomery folgende zwei Merkmale:

  1. Ab und an etwas zu neugierig
  2. Kann kein Blut sehen