Interessengruppen

Neben den Farmern haben auch die wagonischen Aussteiger und die örtliche Mafia ein Interesse an der Ladung:

  1. Wagonische Aussteiger
  2. Menschliche Farmer
  3. Organisierte Kriminalität

Wagonische Aussteiger

Die wagonischen Aussteiger haben ein großes Interesse daran, dass die Setzlinge niemals auf New Wyoming ankommen. Dies würde den menschlichen Landwirten große Verluste bescheren und dafür sorgen, dass sie sich stärker gegen die DRM-Mikroben der FedSpex wehren.

Allerdings haben die Wagoner kaum Bargeld verfügbar, insgesamt könnten Sie höchstens 150 UC zusammenkratzen. Sie wären allerdings bereit, ein komplettes Raumschiff zu vergeben. Einziges Manko: Das Raumschiff ist defekt, fluguntüchtig und fliegt einen unkontrollierten und sehr niedrigen Orbit um Old Wy. Es bedarf sehr fähiger Techniker und Piloten, um es zu bergen.

Das Schiff der Händler erleidet bei einem Fehlschlag immer nur die Hälfte des Schadens, der restliche Schaden senkt den Wert des Landungsschiff um 10 % vom Schrottpreis. (Nach 10 Fehlschlägen zerlegt sich das Landungsschiff also in seine Einzelteile und verglüht in der Atmosphäre).

Menschliche Farmer

Die Farmer benötigen dringend Setzlinge für die nächste Saison. Sie wären daher bereit, bis zu 1500 UC in bar (oder 2000 UC in Exportgütern) zu bezahlen, um die Setzlinge zu erhalten. Allerdings haben sie keinen Zugang zu den Weltraumfahrstühlen und könnten die Fracht nur von der Planetenoberfläche aufnehmen.

Organisierte Kriminalität

Wenn ein Geschäft durch bürokratische Regeln bedroht wird und einen hübschen Gewinn verspricht, ist die Organisierte Kriminalität gerne bereit, auszuhelfen. In diesem speziellen Fall handelt es sich dabei um die Bande von Chester L. Oxbridge, deren Macht vor allem auf der Unterwanderung des Bauernverbands beruht. Sie haben aber auch ausreichend Erfahrung im Schmuggel, um die Ware sicher und unauffällig entgegenzunehmen.