Rund um Orange City

Altes Wasserkraftwerk / Stausee

Direkt vor den Toren der Stadt befindet sich ein großer Stausee und ein stillgelegtes Wasserkraftwerk. Gebändigt davon fließt der Orange-Creek gemächlich durch die Stadt und schließlich ins Meer. Das Wasserkraftwerk ist im Besitz der Stadt. Die Turbinen sind längst außer Betrieb und fast schon als historisch zu betrachten, daher finden hier ab und an auch Führungen statt. Der Staudamm wird natürlich noch regelmäßig gewartet und erneuert, da er wie das Wasserkraftwerk in die Jahre gekommen ist. Der Stausee ist zugleich auch die größte Trinkwasserquelle von Orange City. Im Stadtrat wird regelmäßig diskutiert, ob das Wasserkraftwerk abgerissen oder renoviert werden soll.

Atomkraftwerk

Das Atomkraftwerk ist die Hauptenergieversorgung von Orange City und besitzt zwei Reaktoren. Es wird von Orange Grid, einem großen Energiekonzern, betrieben. Das Kernkraftwerk scheint sicher zu sein, jedenfalls sind bis jetzt keine wesentliche Zwischenfälle bekannt geworden. Aber natürlich gibt es grüne Bedenkenträger, die ab und an gegen Atomstrom auf die Straße gehen.

Fort Orange

Fort Orange ist ein kleiner Stützpunkt der U.S. Airforce. Er liegt ein paar Meilen vor der Stadt um die Lärmbelästigung in Grenzen zu halten. Es wird immer mal wieder gemunkelt, dass in diesem unauffälligen Stützpunkt geheime neue Flugzeuge getestet werden. Natürlich ist rings um den Stützpunkt ein eingezäuntes, militärisches Sperrgebiet.

Great Mountain

Nördlich von Orange City befindet sich eine Bergkette, der höchste Berg ist ein fast erloschener Vulkan. Der Krater ist offen und ganz tief unten brodelt  noch etwas Magma vor sich hin, der letzte Ausbruch ist aber schon Tausende von Jahren her, weshalb sich an den Vulkanflanken schon längst wieder Pflanzen angesiedelt haben und der Great Mountain ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Indianerreservat

Ein typisches, von den Ureinwohnern selbst verwaltetes, Gebiet. Grundstücke des Reservats dürfen nur unter Indianer gehandelt werden. Viele Indianer arbeiten zu Billiglöhnen im Industriegebiet von Orange City. Es gibt aber auch ein paar Indianerkasinos innerhalb des Reservats.

Privatflughafen

Etwas weiter außerhalb der Stadt gibt es einen kleinen Privatflughafen für die reichen Personen und Konzerne der Stadt. Hier landen und starten nur Privatjets und ein durchschnittlicher Bürger hat keinen Zutritt. Hier ist auch schon mal der ein oder andere Hollywoodstar gelandet.

SLHC

Der Super-Large-Hadron-Collider ist ein gigantischer Teilchenbeschleuniger, der komplett unterirdisch verläuft. Oberirdisch sind nur einige Kontrollstationen untergebracht. Der SLHC untersteht keinem nationalen Recht und wird von M12 betrieben, an der natürlich auch die örtliche Regierung beteiligt ist. Die momentan geplante Erweiterung des SLHC ist höchst umstritten, da der Plan vorsieht, das ein Teil der Röhre durch das Indianerreservat verlaufen soll.

Staatsgefängnis

Das Staatsgefängnis von Orange City besitzt neben dem normalen Gefängnistrakt auch einen Hochsicherheitstrakt, in dem nur die fiesesten und verrücktesten Verbrecher und Schurken gefangen gehalten werden, natürlich auch Superschurken.