Einstieg

Die Piraten befinden sich im freien Raumhafen Freeport. Vielleicht haben sie eine Ladung geheimer Zutaten zu Oma Binkel gebracht, vielleicht hat aber auch etwas ganz anderes Sie nach Freeport verschlagen. In einem abgelegenen Teil des Raumhafens hören die Charaktere Kampflärm und einen Schrei, folgen sie den Geräuschen, entdecken sie einen toten Piraten, welcher kopfüber in einem Müllhaufen steckt. Bei dem Piraten handelt es sich um Rauhbein Ralle, aber scheinbar war jemand rauer als er.  Er wurde getötet und ausgeraubt.

Wenn sich die Charaktere den toten Piraten näher anschauen entdecken sie Verletzungen die von Wurfsternen stammen könnten (SÖLDNER: 2 Erfolge). Während die Charaktere Ralle und den Müllhaufen springt aus den Schatten ein dreiköpfiger Cyberaffe herbei. Er ist friedlich, aber sehr aufgebracht.

„Streichelt“ (TECH: 2 Erfolge) man dem Affen über den mittleren Kopf, so wird durch die Augen jenes Kopfes eine dreidimensionale Karte in den Raum projiziert welche ein unbekanntes Sternensystem und ebenso unbekannte Schriftzeichen zeigt, aber das große rote X markiert wohl einen interessanten Ort.

Die 2 Ninjas, die Ralle überfallen haben, beobachten diese Szene aus einem sehr dunklen Eck heraus, werden aber die Piraten verfolgen und einen Peilsender an ihr Schiff anbringen (4 Erfolge auf TECH um den Sender zu entdecken).

Die Karte

Selbst der beste Navigationscomputer vermag es nicht die Schriftzeichen zu entschlüsseln. Alles was das Starnet ausspuckt ist, dass es sich um uralte chinesische Schriftzeichen handeln muss.

Durch ein bisschen Beinarbeit finden die Piraten heraus, das der alte Chinese Phren ein Experte für alte und unbekannte Schriften und Karten ist. Phren lebt als Einsiedler auf einem kleinen Asteroiden nicht weit (10 Lichtjahre) von Freeport entfernt.