Einstieg

Ein wagonischer Spacekurier liefert einem der Charaktere (dessen Onkel Nic Jäger war) einen übergroßen Karton, egal wo er sich gerade aufhält, denn die pünktliche Lieferung hat bei den Wagonen Tradition. 

Aufenthaltsort der Charaktere
W6Aufenthaltsort
1Auf Two Eyed Jack in der gleichnamigen Bar
2Auf ihrem Raumschiff mitten in der Neutralen Zone
3Im Wellnessbereich auf Freeport
4Im Jagdurlaub auf einem Waldplaneten im Spacewood Forest
5Berauscht auf der SpaceWorms Raumstation BigBong
6Beim Sushiessen in Neu-Neo-Tokio

Der Spacekurier sieht abgekämpft aus und auch sein Raumflitzer scheint beschädigt zu sein. Er wird von den SpaceAngels verfolgt, die direkt nach ihm eintreffen und sofort aus allen Rohren feuern. Sie sind hinter der goldenen Schallplatte her. Die SpaceAngels sind mit einem Raumschiff unterwegs, da der Fahrtwind bei SpaceBikes mit FTL doch zu krass ist.

SpaceAngels
 AnführerSöldnerPilotTech
RasseSamneseSamneseSamneseSamnese
SÖLDNER4532
TECH2445
PILOT3354
HÄNDLER5223
Zähigkeit4222
BewaffnungRevolver: P+0
Black Serafina
FTL2
Wendigkeit1
Zuverlässigkeit0
Personen4
Schadenspunkte12
Schilde4
SensorenStandard
BewaffnungPlasmakanone: Bonus 2, SM 2

Haben die Charaktere die SpaceAngels verjagt, händigt der SpaceKurier dankbar den Karton aus. Der Spacekurier will natürlich mehrere Unterschriften zur Bestätigung des Empfangs, Haftungsausschluss, usw., eben die üblichen Formulare der wagonische SpacePost. Hat der Spacekurier alle Unterschriften, wird er sich so schnell wieder aus dem Staub machen, wie er gekommen ist.

Innerhalb des Kartons liegt ein Standardschreiben der wagonischen Anwaltskanzlei Drojar und Partner. Es umfasst mehrere tausend Seiten und füllt fast den ganzen Karton aus. Zusammengefasst steht im Schreiben folgendes:

  • Der natürliche Tod von Nic Jäger (steht natürlich auch schon im Starnet).
  • Der Charakter wurde im Testament erwähnt und soll zur Verlesung des Testaments nach der Trauerzeremonie erscheinen.
  • Eine persönliche Einladung zur Trauerzeremonie auf Burial Planet.
  • Das Erbe muss aus Sicherheits- und Compliance-Gründen persönlich nach der Trauerzeremonie abgeholt werden.