Die Affäre um Roboter 4711

Auf Katpar boomt das Geschäft. SpaceShell baut dort das wertvolle, radioaktive Negatritium ab, das der Ausgangsstoff für Neutritium ist, das alle modernen Raumschiffe antreibt. Da Negatritium so stark radioaktiv ist, setzt SpaceShell Heerscharen von Robotern ein, um das Negatritium abzubauen. Dies ist billiger und sicherer, als Bergleute in Strahlenschutzanzügen auf dem gefährlichen Planeten Katpar operieren zu lassen.

Vor einigen Jahren stellte die Zaibatsu-Corporation S.I.E. Robotermanufaktur auf der interstellaren Robotermesse den neuartigen Riesenroboter Atomos 4711 vor, der im Tagebau extrem kostengünstig Negatritium schürfen kann und es gleichzeitig auch noch raffineriert, zu Barren presst und mit der notwendigen Deflektorium-Schicht versiegelt. Beim ersten Feldeinsatz kommt es zur Katastrophe! Das Elektronengehirn des Roboters dreht durch und Atomos 4711 verschwindet.

Die Piraten werden angeheuert um Atomos 4711 wieder zu beschaffen, da er nur geleast ist und das Rückgabedatum immer näher kommt. Sie haben nur 72 Stunden Zeit, denn länger können sich Menschen selbst mit Strahlenschutzanzügen und Schutzschirmen nicht auf Katpar aufhalten.