Hinter dem Wurmloch

Hinter dem Wurmloch ist es wesentlich ruhiger als davor. Ein halbes Lichtjahr entfernt be­findet sich ein seltsames Sternensystem. Es besteht aus einem hell leuchtenden Tetra­eder im Zentrum und nur einen erdähnlichen Planeten der ihn umkreist. Das Stern­en­system selber umkreist ein gigantisches schwarzes Loch, daher vergeht hier die Zeit we­sen­t­lich langsamer, was man aber nur merkt, wenn man sich einige Lichtjahre entfernt.

Der Tetraeder ist in etwa so groß wie die Sonne und aus extrem heißem und flüssigen Gold, das vor sich hinblubbert und die ganze Gegend hell erleuchtet. Zu nahe sollte man diesem Tetraeder also nicht kommen, da auch ein Schutzschild nicht vor der extremen Hitze schützen kann.

Der Planet dagegen sieht freundlich aus und die Sensoren zeigen sogar eine atembare Atmos­phäre und tropische Temperaturen an. Wenn die Charaktere nach einem abgestürztem Schiff oder Energiesignaturen scannen, werden sie in der südlichen Hemi­sphäre des Planeten, mitten in einem Dschungel fündig.

Quetzalcoatl

Quetzalcoatl ist eine gigantische Klapperschlange deren Körper mit grünen und scharlachroten Federn bedeckt ist. Sie sieht sich als Gott und Beschützer der indianischen Kultur auf dem Planeten und greift jeden Eindringling an, also das Schiff der Charaktere und auch das Schiff der Schläger, falls diese den Charakteren gefolgt sind.

Die meiste Zeit verbringt Quetzalcoatl schlafend um den Tetraeder geschwungen, erwacht aber, wenn sich das Wurmloch öffnet, da es wieder Zeit ist zu fressen.

Quetzalcoatl
Kampfprofil8
Schadensmodifikator2
Wendigkeit7
Schadenspunkte30