Auftragserteilung

Stan, der vertrauenswürdige Gebrauchtraumschiffhändler, von Two Eyed Jack, hat einen Auftrag für die Charaktere. Sein Neutritiumlager ist schon fast leer und er braucht dringend Nachschub. Natürlich kann er von keiner offiziellen Stelle, wie z.B. von SpaceShell, Neutritium erwerben, da er es hier illegal in großen Mengen vertickt und man immer nur sehr kleine Mengen Neutritium einkaufen kann. Stan’s olde Spacecraft Shoppe ist einer der wenigen Tankstellen, die an jeden Neutritium verkaufen, ohne irgendwelche Fragen zu stellen.

Stan

Stan ist ein hektischer Mensch und der typische Gebrauchtraumschiffhändler: schmierig und wenig vertrauenswürdig. Er ist in mittlerem Alter und trägt über seiner alten Jeans einen ölverschmutzten Blaumann. Er sieht fast so aus, als er selber an seinen Raumschiffen rumschrauben würde. Sein Händedruck ist kräftig und seine Stimme rau.

Sie sollen Stan daher Neutritiumnachschub besorgen. Stan braucht 5 Milliarden Ionflux, diese passen bequem in einen 5 Liter  Tank und die Menge ist etwa 1.000.000 UC wert, wenn man es in kleinen Einheiten von Stan kauft. Mehr als 10 Milliliter braucht im Normalfall niemand, da es ausreicht ein Raumschiff im Durchschnitt 1 Jahr zu betreiben.

Stan bietet den Charakteren 20.000 UC oder ein Raumschiffteil im Wert von 30.000 UC an, wenn sie das Neutritium für ihn besorgen. Stan stellt den Piraten ein Lagersystem für die üblichen 0,1 Liter Lagerflaschen für Neutritium zur Verfügung, optional auch die leeren Flaschen und ein Standardabpumpsystem für Neutritium.

Stan argumentiert mit den teuren Lagerungskosten von Neutritium, falls den Charakteren die Gewinnspanne von Stan viel zu groß erscheint.

Um diese extrem große Menge von Neutritium zu besorgen gibt es drei praktikable Möglichkeiten:

Neutritium
Neutritium wird aus Negatritium gewonnen und ist in seinem flüssigen Zustand, in dem es durch die FTL-Pipeline gepumpt, transportiert und gelagert wird noch am ungefährlichsten.

Neutritium neigt wie sein Grundstoff Negatritium zu Singularitätskaskaden, welche zu einem schwarzen Loch führen. Daher ist die Lagerung und der Transport von Neutritium extrem gefährlich. Umso mehr Neutritium in einem Behälter gelagert wird, umso eher kommt es zu der gefährlichen Kettenreaktion. Die kritische Masse liegt bei etwa 1 Liter Neutritium.

Daher wird Neutritium in speziellen 0,1 Liter Flaschen gelagert, die speziell abgeschirmt sind und das Entstehen eines schwarzen Lochs unter normalen Umständen verhindern können.

In der Nähe von Planeten werden nur kleine Mengen, maximal 10 Liter, Neutritium gelagert. Mehr Neutritium ist auch auf einem Tanker nicht erlaubt.

Die gefährliche Omegastrahlung entsteht aber nur bei einer Neutritiumfusion oder bei einer Singularitätskaskade.