John Marric

John Marric ist ein verrückter, samnesischer Wis­sen­schaftler, der aus uralten Fosilien und bio­elekt­ronischen Techniken eine sich selbst fortpflanzende Drachenarmee schaffen will, um sich zum Herrscher des be­kannten Univer­sums aufzuschwingen. Sein Laboratorium ist auf ei­n­em Mond nahe des weißen Lochs eingerichtet. Er trägt immerzu einen weißen, etwas verschmutzten Labor­kittel und ist um die 60 Jahre alt.

John Marric
SÖLDNER3
TECH8
PILOT4
HÄNDLER6
Zähigkeit4
BewaffnungLaserpistole: WB 0

Wenn die Charaktere im Starnet recherchieren oder etwas herumfragen können sie folgendes feststellen (HÄNDLER-Probe):

ErfolgeInformationen
1Er ist ein etwas exzentrischer aber sonst harmloser Wissenschaftler.
2Er will zu Forschungszwecken einen künstlichen Drachen schaffen.
3Marric ist total verrückt und größenwahnsinnig.
4Er hat schon einmal versucht Supersoldaten zu erschaffen und wollte damit eine Regierung stürzen.

Der SpaceDrachen-Prototyp

Marric hat es nach zahlreichen Fehlschlägen geschafft, einen Prototyp eines Drachen zu entwickelt, der sogar in der Lage war ein Drachenei zu legen. Dummerweise haben aber die Instinkte des Drachen zugeschlagen und der Proto­typ ist trotz scharfer Bewachung und eine Sicherheitsvorrichtung, die ihn kontrollieren sollte, mit dem Ei geflohen und hat sich wohl irgendwo einen Drachenhort errichtet.

Der Auftrag

Marric ist Stammgast in Jacksons Bar auf Halfway und spricht dort die Charaktere an. Er bietet ihnen 10.000 UC, wenn sie ihm ein Drachenei wiederbeschaffen, das ihm vor 3 Monaten aus seinem Labor gestohlen wurde. Er verheimlicht den Charakteren natürlich seinen Plan und den selbst erschaffenen Drachen und beteuert, dass er nur ein harmloser Forscher sei.

Laboratorium

Das Laboratorium ist das einzig sichtbare Gebäude auf dem Mond, das sich in einem Kra­ter befindet. Es wird von 4 Raketenabschussstationen am Krater­rand und einem Schutz­schild geschützt.

Oberirdisch befindet sich nur das offizielle Labo­ratorium und die Wohnräume von Marric. Dort hat Mar­ric auch das Drachenei in einem Art großen Brut­kasten aufbewahrt.

Direkt darunter versteckt sich aber ein großer Laborkomplex in dem er den Drachen ge­schaffen und eingesperrt hat. Der Drache konnte aus seinem Gefängnis entkommen und hat sich einen Weg ins Freie gegraben. Nachdem er entkommen ist, hat er das ober­irdische Labor überfallen und sein Ei gestohlen.

Natürlich zeigt Marric den Charakteren nur den harmlosen Teil seines Mondlabors. Da der Raub schon 3 Monate her ist sind kaum Spuren zu entdecken.

Wenn sich die Charaktere aber auch etwas außerhalb des Labors umschauen, können sie ein­en recht frisches Loch ausmachen, das von irgendwas großem verursacht wurde, dass aus dem Mondinneren hinaus wollte. Marric tut natürlich ahnungslos, falls die Charak­­tere ihn darauf hinweisen. Das Loch führt in den unterirdischen Teil des Laborator­iums, der immer noch stark verwüstet ist und Brandspuren aufweist.

Raketen
SÖLDNER7
Schadensmodifikator2
Schutzschild
Schildwert12