Wagonische Ausschreibung

Vor einigen Monaten wurde Prinzessin Lea, die einzige Tochter der wagonischen Königsfamilie, entführt. Natürlich haben sie sofort alles Wagonen mögliche getan und eine Ausschreibung nach Paragraph 28 GzBvPoP (Gesetz zur Befreiung von Prinzessinnen oder Prinzen) veranlasst. In einem gewaltigen Bürokratieakt sind die Ausschreibungsunterlagen schon nach 3 Monaten fertiggestellt und genehmigt worden, so dass sie gerade jetzt eingesehen werden können.

Ausschreibungsunterlagen

Die Ausschreibungsunterlagen sind natürlich öffentlich einsehbar und können gegen eine geringe Gebühr (500 UC) und das Ausfüllen von 20 Formularen aus dem Starnet heruntergeladen werden oder direkt im zuständigen Büro auf Xawang eingesehen werden.

In den 200-seitigen Unterlagen wird von der Entführung durch einen Drachen berichtet und folgende Belohnungen ausgeschrieben, die sich natürlich nach der wagonischen Belohnungsordnung richtet: