Auftrag

Die Piraten befinden sich 5 Tage vor Weihnachten auf Two-Eyed-Jack. Die ganze Raumstation ist weihnachtlich geschmückt, aus allen Lautsprechern dröhnen die alten Weihnachtsklassiker. Auf dem stationseigenen Weihnachtsmarkt herrscht Trubel und überall wird mit Rum versetzter Glühwein feilgeboten. Sogar die leichten Damen tragen neckische Weihnachtsmannkostüme und die Papageien Rentierhörner. Überall stehen geschmückte, grell blinkende Weihnachtsbäume und kitschige Engel, Girlanden und Tannenzweige hängen von den Decken.

Die Piraten hängen, wie so oft, in Two-Eyed-Jack ab und kippen sich den ein oder anderen Rum hinter die Binde, als Two-Eyed-Jack persönlich auf sie zukommt.

Two-Eyed-Jack ist der Kneipenbesitzer und ein berühmter Ex-Pirat. Er trägt ein rotes Kopftuch und eine schwarze Augenklappe und eine etwas fettige Schürze. Seine zurückgebundenen Haare sind schon licht und ergraut.

Er erklärt den Piraten, dass sie die Ehre haben, den Weihnachtsmann persönlich für die große Weihnachtsfeier hierher zu eskortieren, da er die letzten Jahre immer wieder verhindert war, obwohl er immer fest zugesagt hatte. Dafür bekommen sie kostenlose Eintrittskarten für die große Weihnachtsfeier in seiner Bar.

Die Weihnachtsfeier ist schon seit Monaten ausverkauft und für Möchtegernpiraten ist es quasi unmöglich, an Karten zu kommen. Daher ist es für die Piraten eine große Ehre diesen Auftrag ausführen zu dürfen. Für Piraten ist es fast schon Allgemeinwissen, dass der Weihnachtsmann auf dem Eisplaneten Santa 24 wohnt.

Wenn die Piraten den Auftrag annehmen, gibt ihnen Two-Eyed-Jack eine Karte, auf der verzeichnet ist, wo sie den Weihnachtsmann in 2 Tagen abholen sollen.