Auf Javar 3

Auf dem Planeten befindet sich ein ganzer Trupp Söldner um Jangbas Forscher zu beschützen. Sie sind ziemlich mit den Affen beschäftigt, die immer wieder das Labor angreifen. Da Jangba wissenschaftlich interessiert ist, befindet er sich auch auf dem Planeten. Nicht alle Wissenschaftler arbeiten ganz freiwillig für Jangba.

Verrückte Affen

Die Affen sind im ganzen Dschungel anzutreffen, meist in kleinen Sippen. Um das Labor hat sich aber eine größere Gruppe aus 30 Affen versammelt, um es anzugreifen. Die Affen greifen jeden Menschen an, den sie finden. Die Affen werden auch die Piratengruppe angreifen, wenn sie durch den Dschungel marschiert.

Verrückte Affen
SÖLDNER4
Zähigkeit1

Das Forschungslabor

Das Labor wird von Edward Bakutha geleitet, der von Jangba bestochen wurde, um die Forschungsergebnisse zu veruntreuen und weiter an der Zeitmaschine zu arbeiten. Das Labor befindet sich auf einer Anhöhe und wurde von den Söldnern Jangbas provisorisch zur Festung umgebaut, um sich besser gegen die Affen verteidigen zu können, die regelmäßig und mit unterschiedlichen Taktiken angreifen.

Alarmsystem

Das Alarmsystem besteht aus fünf in den Boden gerammten Sensoren, die mit dem Sensor neben sich ein dichtes Lasernetz aufbauen, das vom Boden aus 1,50 m hoch ist und sofort laut Alarm schlägt, wenn sich ein über katzengroßes Wesen hindurchbewegt.

Söldner

Es sind noch zwanzig Söldner am Leben, zehn ruhen sich aus und die anderen zehn schieben Wache. Sie sind auf Dächern oder linsen aus defekten Fenstern. Ein Söldner ist immer auf dem Flachdach des Labors und hält den aufgebauten Negatronenwerfer einsatzbereit. Die Söldner schießen auf alles, was sich bewegt, da sie schon einige Kameraden im Kampf gegen die Affen verloren haben.

Söldner
SÖLDNER6
Zähigkeit2
BewaffnungLasergewehr: WB 1

Forscher

Neben Edward Bakutha befinden sich noch fünf weitere Forscher im Labor und arbeiten emsig an der Zeitmaschine. Das fehlende Teil haben sie vor Kurzem von Jangba bekommen. Wenn sie auf die Charaktere stoßen, werden die Forscher ängstlich aber auch vernünftig reagieren, nur Edward Bakutha lässt sich nicht überzeugen und versucht, die Söldner zu rufen.

Jangba

Jangba hält sich entweder im Labor oder in einer der Unterkünfte auf. Er wird immer von seinem Leibwächter Bing Peng begleitet, der einen Sturmpanzer angelegt hat. Jangba wird das Experiment nur unter Androhung von Waffengewalt abbrechen, da er Edward Bakutha 100%ig vertraut, der behauptet, dass nichts Gefährliches passieren kann. Die einzige Möglichkeit, ihn umzustimmen, wäre es, ihm zu beweisen, dass er selbst in der Zeit zurückgereist ist.

Raumschiff

Das gelandete Raumschiff ist ein Spaceflitzer, der mit 2 Laserkanonen ausgestattet ist. Die Tür ist natürlich verschlossen, das Raumschiff aber unbewacht, falls die Söldner die Piraten nicht bereits erwarten.

Spaceflitzer
AntriebFTL1
Geschwindigkeit5
Wendigkeit5
Zuverlässigkeit1
Hilfsenergie3
Schadenspunkte8
Schilde5
SensorenKurz
Bewaffnung2 Laserkanonen: WB 2, SM 1

Die Zeitmaschine

Die Zeitmaschine befindet sich neben dem Labortrakt. Sie sieht sehr futuristisch aus und ist schon von außen als Zeitmaschine erkennbar. Im Inneren der Zeitmaschine befindet sich extrem viel elektronischer Krimskrams und in der Mitte, gehalten von einem Kraftfeld, schwebt das Zeitmaschinenteil aus dem ersten Teil dieses Abenteuers.