SpacePirates spielen

Dies ist die alte Version der SpacePirates Regeln.

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man beim Spiel das Gefühl hat, jeder am Tisch würde in einem anderen Universum spielen. Bei Testspielen haben sich einige typische Stolpersteine gezeigt, denen aber mit folgenden Tipps zumeist abgeholfen werden konnte.

Ihr spielt die Crew eines Piratenschiffs

Ihr spielt eine Piratencrew, also eine Gruppe, die zusammenarbeiten muss. Menschenscheue Einzelgänger, die nicht auf andere eingehen können, sind fehl am Platze, jeder muss hier seine Aufgabe erfüllen. Aus diesem Grund werden die Charaktere auch gemeinschaftlich erstellt.

Das heißt jetzt aber nicht, die Charaktere müssten weichgespülte Jasager sein. Im Gegenteil: Charaktere mit Ecken und Kanten bereichern das Spiel. Also spielt keine introvertierten Einzelgänger, sondern Piraten mit Stärken und Schwächen, die man lieben und hassen kann.

Nehmt SpacePirates nicht zu ernst

Ihr spielt wagemutige Piraten! Die Charaktere werden nicht schnell und vor allem auch nicht unbeabsichtigt sterben; sie werden bestimmt auch nicht wegen eines Taschendiebstahls eingesperrt. Sie sollten aber trotzdem vor überlegenen Raumschiffen flüchten, wenn sie nicht kürzlich einen Negatronenwerfer eingebaut haben.

Ausrüstung

Ausrüstung, vor allem alltägliche Gegenstände, spielen bei SpacePirates keine Rolle. Alles, was auf einem typischen Piratenschiff vorhanden ist, und alles, was ein Pirat dabei haben könnte, ist automatisch verfügbar. Daher ist es nicht nötig, bei der Charaktererschaffung jede Kleinigkeit zu kaufen und im Abenteuer Stunden beim Einkauf zu vertrödeln.

Rum ist Grundnahrungsmittel der Piraten – mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Rum gibt es überall und niemand muss dafür UC ausgeben. Da die Piraten ständig Rum trinken, gibt es auch keine Mali, nur weil der Pilot im betrunken Zustand den FTL anwirft (die Frage ist eher, ob er schon mal vollkommen nüchtern geflogen ist). Trotz des kostenlosen Rums sollten die Piraten aber nicht als Säufer gespielt werden.

Improvisation ist alles

Bei SpacePirates gibt es nur 4 Profile, mit denen man alle Handlungen abdecken muss. Von daher kann jeder Charakter, zumindest in Grundzügen, alles bewerkstelligen. Mit Piratenwürfeln kann man zusätzlich alle Aktionen unterstützen und die Erfolgswahrscheinlichkeiten erhöhen.

Das Universum ausschmücken

Der SL beschreibt normalerweise nicht alles, was in einer Szene vorhanden ist – das würde viel zu lange dauern. Wenn also im Ballsaal ein Kronleuchter fehlt oder in der Bar eine Spaceamazone, dann dürfen die Spieler solche Details ergänzen. Erzählt einfach davon und es ist Fakt!

Natürlich hat dieser Mechanismus seine Grenzen. Es ist nicht möglich, auf diese Weise dem SL zu widersprechen – etwas, was der SL ausdrücklich ausgeschlossen hat, lässt sich so nicht einfügen. Es ist auch nicht möglich, auf diese Weise eine komplette Szene oder das Abenteuer zu lösen.

Bei nicht nebensächlichen Fakten muss ein Piratenwürfel ausgegeben werden, um den Fakt zu kaufen. Natürlich hat der Spielleiter ein Vetorecht.

Piratenwürfel

Mit Piratenwürfeln kann man die Erfolgswahrscheinlichkeit von Proben erhöhen (die eingesetzten Piratenwürfel werden zusätzlich geworfen) und, wie oben beschrieben, Fakten in einer Szene kaufen. Sie sind nicht zum Hamstern da, arbeitet mit ihnen! Nur, wenn man sie benutzt, erhöhen sie den Spielspaß. Außerdem werfen sie auf dem Konto ohnehin keine Zinsen ab. Neue Piratenwürfel vergibt der Spielleiter für piratige Aktionen, zudem regenerieren sie sich nach jedem Spieleabend.