Glutulhu

Die Glukorianer ähneln Glutulhu stark, nur ist Glutulhu ungleich gewaltiger, größer als die Erde. Er ist von leicht durchscheinender schwarzer, extrem schleimiger Gestalt und seine unzähligen Tentakel können ganze Schlachtkreuzer und Planeten zermalmen. In seiner Nähe verdorrt jede Pflanze, selbst das Licht der Sterne wird von ihm verschluckt. Er verkörpert das pure Chaos.

Glutulhu, so berichten es die Mythen der Glukorianer, gründete einst das glukorianische Imperium und beherrschte das gesamte Universum. Die Glukorianer selber sind Schöpfungen Glutulhus, erschaffen als die Diener, Verehrer und Verwalter.

All dies geschah vor über achttausend Jahren. Damals besiegten die mächtigen Romaha das glukorianische Imperium und Glutulhu in einer gigantischen Schlacht, welche das halbe Universum ins Chaos stürzte. Töten konnten sie Glutulhu nicht, sondern bloß in einen Jahrtausende andauernden Schlaf bannen. Sie hofften in der Zwischenzeit einen Weg zu finden ihn endgültig zu vernichten, aber die Glukorianer fanden immer wieder Mittel und Wege, ihre Vorhaben zu vereiteln. Dies alles geschah vor langer Zeit, weit bevor die anderen Alienvölker und die Menschheit das Weltall erkundeten.

Nun erwacht Glutulhu aus seinem Schlaf und es gibt niemanden mehr, der es verhindern könnte. Die Romaha haben dieses Universum verlassen, die restlichen Bewohner wissen nichts von den Geschehnissen dieser Zeit. Nur das glukorianische Imperium ist auf Glutulhus Erwachen vorbereitet und die Glukorianer sind die einzigen, die davon profitieren werden.

An den Grenzen zum glukorianischen Imperium ist es seltsam ruhig geworden. Ziehen sich die Glukorianer zurück oder ist es der Vorbote auf einen neuen Krieg?

— Daily Stargraph, 1. Oktober 4500

Insider berichten von einem  Durchbruch bei den diplomatischen Verhandlungen mit den Glukorianern. Kommt jetzt die Zeit des wahren Friedens?