SpaceYetis

SpaceYetis sind zwischen zwei und zweieinhalb Meter groß und besitzen ein weißes, wuscheliges Fell, das meist sehr zottelig ist. In der Scham ist das Fell besonders dicht und auch etwas länger, um die Geschlechtsteile vor allzu neugierigen Blicken zu verbergen. Weibliche Yetis besitzen dieselbe Statur wie Männer und lassen sich von diesen eigentlich nur durch das Geschlechtsorgan unterscheiden. Die Yetis tragen meist keine Kleidung außer schicken Sonnenbrillen, schmücken ihr Fell aber oft mit Perlen oder flechten es.

Die bedeutendsten Yetis sind die Space-Eiswurmreiter. Mit Space-Eiswürmern können die Reiter Wurmlöcher für interstellare Reisen erschaffen und ohne Gefahr hindurchreiten. Die Heimat der SpaceYetis ist irgendwo jenseits des glukorianischen Reiches, dort ist es so kalt, dass sogar Raumschiffe festfrieren. Der technische Stand der Yetis wirkt auf die meisten etwas zurückgeblieben, sie ist aber vor allem einfach anders, manche würden sagen fast schon etwas übernatürlich. So sehen z.B. ihre Wanderstäbe recht mittelalterlich aus, aber die SpaceYetis können damit ohne Probleme auch Laserbeschuss standhalten und ihre Umhängetaschen scheinen im Inneren endlos groß zu sein.

Die SpaceYetis sind eine friedliebende Alienrasse, gleichzeitig aber auch verhandlungssichere Händler. Sie tauchten das erste Mal vor ein paar Hundert Jahren auf, etwa zu dem Zeitpunkt, als das erste Mal SpaceSchnee nachgewiesen wurde. Sie sind durchaus kontaktfreudig und trinken gern mal ein Bier in der Kneipe, verraten aber nicht allzu viel über ihre Heimat und wieso sie erst jetzt in dieser Gegend des Universums auftauchen. Mittlerweile bewohnen sie die Eisgalaxis.