Insassen

In Beta Prison sitzen immer etwa Tausend Gefangene ein.

Der Bänker

Den richtigen Namen dieses Trull kennt niemand und er ist auch kein normaler Bankräuber. Was in Banktresoren an Gold gestapelt ist, betrachtet er nur als Peanuts. Er drehte die berühmtesten Dinger im Starnet und stahl dabei Milliarden von Konzernen und Regierungen. Seine Beute verteilte er zum größten Teil in kleinen Summen an Arme und Wohltätigkeitsorganisationen, behielt aber auch genug für ein luxuriöses Leben zurück.

Julian Green

Der Samnese Julian Green ist ein extremer Ökoaktivist, der vor nichts zurückscheute, um die seltenen Weltraumtiere zu schützen. Bekannt wurde er mit dem Diebstahl eines großen Teilstückes eines SpaceRiffs aus dem Oyster-Cluster, um die Ausbeutung der SpaceAustern anzuprangern und sie in einem geschützten Gebiet anzusiedeln. Das Riff ist bis zum heutigen Tage nicht gefunden worden und Julian Green verweigert jede Aussage.

Kaboom Jack

Der ehemalige Space-Steuerfahnder gilt als verrückter Sprengstoffexperte. Er wurde geschnappt, als er wahnwitzigerweise versuchte, ganz Stratum Nova in die Luft zu sprengen. Gerüchten zufolge gelang das nur, weil er von den SpaceNinjas verraten wurde. Er schafft es auch aus scheinbar harmlosen Materialien Sprengstoff zu mischen, selbst aus den Zusatzstoffen im Gefängnisessen.

Pinky der Schlitzer

Pinky, ein Streifanier mit leicht rosa schimmerndem Fell, sieht wirklich zum Knuddeln und extrem harmlos aus, wären da nicht seine unnatürlich starren Augen. Pinky gilt als größter Massenmörder dieses Jahrhunderts, nur mit seinem übergroßen Messer bewaffnet schlitzte er über 100 Menschen und Aliens aus purer Mordlust auf und auch hier im Gefängnis ist niemand vor ihm sicher.