Hollywood

Ein saturnmäßiger Ring aus Raumstaubpartikeln umkreist diesen Himmelskörper. Auf dem Ring sind riesige blinkende und weit ins All hinein sichtbare Buchstaben befestigt, die seinen Namen bilden: „Planet Hollywood“. Auf dem Planet Hollywood haben sich die modernsten Filmstudios des gesamten Systems der Träume angesiedelt. Hier wird beliebtes Popcorn-, Action- und Mainstream-Kino geschaffen für die 5D-Kinosäle in den gewaltigen Gigaplexraumschiffen. Weil Gigaplexkinos schneller als das Licht reisen, kommt es zu Raumzeitkrümmungen und relativistischen Effekten, die gewitzte Regisseure als Spezialeffekte in ihre Filme einbauen. Das allein wäre nur „4 D“, als „5 D“ gelten dann Filme, bei denen zusätzlich vibrierende Kinosessel und Windmaschinen zum Einsatz kommen.

Auf Planet Hollywood ist alles anders, als es zunächst scheint – und oft auch größer. Was aus dem All aussieht wie ein Ozean, ist in Wahrheit nur ein Bluescreen von den Ausmaßen des Atlantiks. Die meisten Wolkenkratzer, ja ganze Metropolen, sind nur Kulissen aus Holz und Pappmaché. Es gibt auf Planet Hollywood lediglich eine richtige Stadt: „Lala“, was viele zunächst für eine Abkürzung halten, obwohl es keine ist. In Lala sind die wichtigsten Filmgesellschaften des Systems der Träume angesiedelt. Zu ihnen gehören unter anderem „Soapy Pictures Entertainment“, die „Warner Brüder“ und die bitterböse und skrupellose Walter-Dinsey-Compagnie, die wie ein Militärstaat geführt wird und deren Ruf schlechter ist als der des glukorianischen Imperiums.

  • Berühmte Filme: Der Herr der Ringgalaxien 1 bis 3; Das Kreuzfahrraumschiff Titanic und der Asteroid; Blanker Käse; Y-Women
  • Berühmte Darsteller: Barbara Streifsand; Arnold Easteregger (Die „Cone“-Filme waren für ihn ein Sprungbrett); Jean Damme van Raumcloud; Dimli