Sternenrepublik Neuasien

Die Sternenrepublik Neuasien entstand ursprünglich aufgrund der Weltraumambitionen Chinas. Nach und nach schlossen sich ihr aber weitere asiatische Länder und ein großer Teil Russlands an. Inzwischen haben sich ihr sogar Länder außerhalb Asiens angeschlossen.

Mittlerweile ist Neuasien ein einflussreicher Sektor und immer noch mit dem kapitalistischen galaktischen Handelsrat verfeindet. Die Auseinandersetzung mit der Föderation hat sich nie beruhigt, der Konkurrenzgedanke spielt immer noch eine große Rolle. Dieser bezieht sich, wie ehemals bei der Sowjetunion, sowohl auf Wirtschaft als auch auf Politik: China ist weiterhin ein maoistisch regierter Staat.

Neuasien wird von der KPNA, der kommunistischen Partei Neuasiens regiert. An der Spitze der KPNA (und somit Neuasiens) stehen mächtige Parteifunktionäre, die schon Jahrzehnte an der Macht sind und noch Jahrzehnte an der Macht sein werden.

Die Sternenrepublik Neuasien unterstützt die Rebellen und ab und an auch die Piraten, die sich in der Freihandelszone herumtreiben, um den Handelsrat zu schwächen und schließlich zu zerschlagen.

Planeten, Raumstationen und Weltraumphänomene in diesem Sektor