Roboter

Roboter sind in Neu-Neo-Tokio allgegenwärtig, ohne sie wäre die Stadt nicht sie selbst. Man sieht sie überall: Sie reinigen Straßen und Gehwege, bewachen Geschäfte, tragen Gepäck und Waren oder geben Auskunft. Die Roboterbegeisterung ist so groß, dass oftmals lebendige Arbeiter als Roboter verkleidet werden, wenn der Einsatz echter Roboter zu teuer wäre. Richtige Menschen sieht man eigentlich nur in Position, wo es auf Empathie oder gutes Aussehen ankommt.

Die KI-Forschung ist in Neu-Neo-Tokio weiter vorangeschritten als im Rest des Universums, weshalb die hiesigen Roboter eine gewisse Grundintelligenz besitzen und eigenständig handeln können. Ihr Handlungsspielraum soll zwar laut Vorgabe der neuasiatischen Zentralregierung durch die asimowschen Gesetze beschränkt werden, aber aufgrund von Korruption und Kostendruck werden oft fehlerhafte Kontrollchips verwendet, weshalb es immer wieder zu Roboteraufständen kommt.

Zusätzlich dienen Roboter auch als Prestigeobjekt, weil sie im Betrieb oftmals teurer sind als lebendige Bedienstete. Neureiche lassen sich daher gerne mit ihren Robotern sehen, um mit ihrem Reichtum zu protzen und ihren Einfluss zu festigen.

Humanozentrische Befreiungsfront

Das Ziel der Humanozentrischen Befreiungsfront ist die vollständige Humanisierung der Arbeits- und Lebenswelt. Ihrer Meinung nach wurde der Kapitalismus von einer KI entwickelt, um alle Lebewesen zu versklaven und zu verdummen, um so die dauerhafte Herrschaft der Roboter zu sichern. Aus diesem Grund fordern sie die Sozialisierung sämtlicher Betriebe, den Tod aller Kapitalisten und natürlich die Zerstörung aller Roboter.

Die meisten Mitglieder der HzBf wohnen als gut verdienende Angestellte oder Kinder reicher Eltern sicher und geborgen in Neu-Neo-Tokio; es gibt allerdings auch einige Kommandoeinheiten, die im tiefen Dschungel leben und versuchen, Saurier für gezielte Angriffe auszurüsten und abzurichten. Das Geld für ihr Leben im Dschungel verdienen die Mitglieder mit Lösegeldforderungen und durch Werbeeinblendungen in ihren beliebten Starnet-Spielen wie „Saurus Rampage“.