Akamachi-Clan

Die Akamachi gehören zu den kleineren und neueren Ninja-Clans. Wegen ihrer gut ausgebildeten und vor allem gut aussehenden Ninjas und ihres Faibles für Düfte sind sie allerdings trotzdem sehr berühmt. Bei ihren Attentaten hinterlassen sie stets eine bestimmte Duftnote und selbst ihre Rauchgranaten sind parfümiert. Der Clan betreibt in Neu-Neo-Tokio diverse Parfümerien und auch eigene Parfüm-Fabriken, die ins ganze Universum liefern. Wegen des Parfüms und ihres ausnahmslos guten Aussehens wird den Ninjas des Akamachi-Clans eine metro- bis homosexuelle Einstellung nachgesagt, mit der sie unter Ninjas des Öfteren aufgezogen werden. Es könnte aber auch an ihrem zwar wirkungsvollen, aber leicht tuntig wirkenden Kampfstil liegen.

Clanoberhaupt: Sha Dong

Sha-Dong Kloster

Dieses Kloster liegt in einem ruhigen Bereich des Jangtsekiang, des längsten Flusses von Kabukicho-Prime, und trägt immer den Namen des momentanen Clanoberhaupts.  Es lässt sich einfach erreichen und gilt als eines der schönsten Klöster, auch wenn anfangs das helle Rosa mitten im Dschungel etwas irritiert. Hier werden die Schüler der Akamachi nicht nur zu wahren Ninjameistern herangebildet, sondern auch zu perfekt gestylten Ninjas mit perfekten Manieren. Vorgeblich wird dabei nur die innere Schönheit durch Meditation nach außen projiziert, was aber niemand glaubt. Behauptungen, das Kloster sei in Wirklichkeit eine Schönheitsfarm inklusive einer Klinik für plastische Chirurgie, werden vom Clan aber vehement abgestritten.