Hashimara-Clan

Die Hashimara gehören zu den größten und ältesten Clans. Zudem sind sie auch zum führenden Anbieter im Pizzagewerbe aufgestiegen, was wohl nicht nur durch ihre durchaus leckeren Pizzen zu begründen ist. Sie betreiben nicht nur Pizzafabriken, sondern auch einen Lieferservice, der sogar andere Pizzerien beliefert. Außerdem bieten sie die sehr beliebte Pizzabotenversicherung für Marktbegleiter an, manche nennen es auch Schutzgelderpressung. Ihre Pizzaboten sind natürlich nicht nur schnelle Radfahrer, die mit ihrem BMX auch jeden Wettkampf gewinnen würden, sondern auch ausgebildete Ninjas, die vom Fahrrad aus besser kämpfen als manch anderer auf festem Boden. In ihren Händen wird sogar eine Familienpizza zu einer tödlichen Waffe.

Clanoberhaupt: Hashimoto

Hashimara Zentrale

Zwar ist der Hashimara-Clan einer traditionsreichsten Ninjaclans, wäre aber nicht zum unangefochtenen Pizzamarktführer geworden, hätte er nicht die ein oder andere Tradition zurechtgebogen. Daher befindet sich die Zentrale nicht wie es die Tradition erfordert im Dschungel, sondern verkehrstechnisch extrem gut angebunden im Industriebezirk von Neu-Neo-Tokio, etwa in der Mitte zwischen dem Zentralbahnhof und dem Raumhafen. Dieser Standort erlaubt eine extrem schnelle Auslieferung der Pizzen. Zudem ist der Hashimara durch den Standort extrem beliebt unter den Ninja-Schülern geworden – wohl auch, weil das einzige Hindernis für die Aufnahme der Horror-Verkehr in Neu-Neo-Tokio ist.