Starnet

Das Starnet ist das beliebteste und größte frei zugängliche Datennetz im SpacePirates-Universum. Jeder, der wichtig ist oder sich für wichtig hält, hat eine eigene Starnetpräsenz. Daher ist das Starnet der erste Anlaufpunkt, wenn man etwas herausfinden will.

Die 3D-Chatrooms sind die modernen Marktplätze und Gartenzäune, in denen sich Nutzer über alles Mögliche austauschen. Gewaltige digitale Bibliotheken enthalten das bekannte Wissen des Universums. Tausende interaktiver Spiele und Portale bieten Zerstreuung und Unterhaltung. Und das alles ist bloß einen Knopfdruck entfernt - kein Wunder, dass die Starnetsucht mittlerweile eine verbreitete Krankheit darstellt.

Aber auch ehemals autarke Netze, etwa für Rundfunk oder Telefonie, sind im Starnet aufgegangen. Es ist nahezu allgegenwärtig und quasi in allen bewohnten Sektoren verfügbar. Zwar nicht immer mit den hippen 3D-Brillen, mit denen echte Poweruser unterwegs sind, aber zumindest einen einfachen 2D-Zugang über Taschencomputer oder Terminal findet man überall. Daher hat das Starnet auch fast alle anderen Medien verdrängt und sich als einziger bedeutender Datenübertragungsstandard etabliert. Gedruckte Bücher oder Zeitungen werden nur von Sammlern und Liebhabern gekauft und gelesen, sämtliche wichtigen Medien sind nur im Starnet zu finden. Viele Inhalte sind kostenlos, aber die omnipräsente Werbung im Starnet bietet eine lukrative Einnahmequelle.

Natürlich finden sich im Starnet nicht nur legale Dinge und freundliche Leute. Es ist auch voll von Hackern und Crackern, die versuchen, in abgeschottete Systeme einzubrechen, Konzerne zu erpressen oder geheime Unterlagen zu veröffentlichen. Daher ist das Starnet stets eine gute Informationsquelle für Piraten, die Informationen über einen Auftraggeber oder zu einem dubiosen Auftrag brauchen.

Egal wie nützlich oder gefährlich das Starnet auch ist, hauptsächlich ist es eine allgegenwärtige, von großen Medienkonzernen gesteuerte Unterhaltungs- und Werbemaschinerie. Auf jedem Computerterminal blinkt Werbung der großen Medienkonzerne, auf großen digitalen Bannern laufen Werbespots für extreme Unterhaltungsshows mit B-Promis. Und natürlich sind sämtliche Zugänge mit großen Datenbanken verbunden, in denen sämtliche Vorlieben und Geheimnisse eines Menschen miteinander verknüpft werden.