Details zu den Spielleitercharakteren

Edain Gnarf

Stellung: ehemaliger Lehrer von Rega

Edain ist der typische Magier, er liebt seine schon in die Jahre gekommen Magierrobe im edlen blauen Ton und seinen Schlapphut, den er nur zum Schlafen abnimmt. Er trägt einen langen Bart der schon leicht grau wird und seine Haare hängen etwas verfilzt aus seinem Schlapphut heraus.

Edain Gnarf ist ein durchaus fähiger Magier und in der Magiergilde auch sehr angesehen. Gegenüber den Helden ist er freundlich, hilft ihnen aber nur sehr begrenzt weiter. Er weiß auch nicht mehr über Rega, als man im Umfeld der Magier erfahren kann, aber bei ihm sind die Proben ihm Informationen zu entlocken, nochmal eine Stufe schwerer.

Itor Wissan

Stellung: Oberster Bibliothekar

Itor Wissan ist zwar nur 1,60 m groß, besitzt dafür aber einen prächtigen Bauch. Anders als man vermuten könnten, ist der aber nicht schwabbelig, sondern steinhart - ideal, um Bücher darauf abzustützen. Seine Haare sind schon grau und lichten sich langsam, sein Vollbart ist ebenfalls grau, lichtet sich aber nicht. Beide sind aber zottelig und leicht fettig.

Passend zu seiner Laune, die auch anhaltender Regen nicht trüben kann, trägt Itor meist gute Kleidung in fröhlichen Farben. Einzig, wenn es um seine Schätze, die Bücher, geht, versteht er keinen Spaß. Hinter seinen gutmütigen Fassade ist er sehr konsequent und zielstrebig.

Obik Sames

Stellung: Hauptmann der Stadtwache

Obik Sames ist kräftig gebaut und 1,80 m groß. Seine Rüstung, auf der das Wappen der Unistadt – ein Buch – prangt, ist in außerordentlich gutem Zustand und passt zu seinem gepflegten Erscheinungsbild. Sowohl Haare als auch Bart sind kurzgeschoren. Er ist 35 Jahre alt.

Obik Sames ist äußerst pflichtbewusst und lässt sich nichts zu Schulden kommen - was für einen Mann in seiner Position ungewöhnlich ist. Aus diesem Grund ist die Stadtwache der Unistadt auch eine der besten und wenigsten bestechlichen der ganzen Doppelseite. Seine Stellung hat er sich mit viel Ehrgeiz hart erarbeitet und verteidigt sie vehement. Er misstraut Fremden, besonders Helden, zunächst; doch sobald man sein Vertrauen gewonnen hat, kann man auf ihn zählen.

Pelen Magor

Stellung: Vorsteher der Magiergilde

Pelen Magor ist ein recht kleiner und schlanker Magier. Sowohl seine Magierrobe wie sein Magierhut sind blau und scheinen ihm etwas zu groß zu sein. Er wirkt ständig grimmig und konzentriert. Sein grauer Bart würde jedem Zwerg zur Ehre gereichen, aber er ist mit seinen 50 Jahren schon etwas zittrig und stützt sich meist auf seinen kunstvoll geschnitzten Zauberstab.

Mit Pelen Magor ist nicht gut Kirschen essen. Er ist ein ausgemachter Griesgram und sein Gesicht zeigt keinerlei freundlichen Regungen. Dies macht ihn äußerst unbeliebt, aber da er sowohl äußerst mächtig als auch skrupellos ist, gibt dies kaum jemand zu, weshalb er auch der unangefochtene Vorsteher der Magiergilde der Unistadt ist.

Perio Tarel

Stellung: Bürgermeister der Unistadt

Erwartungsgemäß ist auch der Bürgermeister schon reifen Alters und trägt gute, seinem Rang angemessene, Kleidung. Seine Haare sind grau, schulterlang und zumeist fettig, normalerweise bindet er sie zu einem Zopf.

Perio konzentriert sich auf die weltlichen Seite der Unistadt und kümmert sich stärker um die Belange der Bibliothek und der Stadtwache, als jene der Priester und der Magiergilde. Er ist wegen der Rattenplage besorgt und gibt der Stadtwache alle zur Verfügung stehenden Mittel, um dagegen vorzugehen. Soweit möglich, wird er auch den Helden beistehen, sein Einfluss auf die Magiergilde ist allerdings eher gering.

Rega Radegast

Stellung: Unfähiger Magier

Rega Radegast ist ein noch junger Magierlehrling. Er ist hoch gewachsen und hat einen normalen Körperbau und trägt stolz seine Magierrobe und seinen Magierhut. Er besitzt keinen Bart und struppiges blondes Haar, das etwas zu lang ist, um gepflegt auszusehen.

Rega Radegast ist ein durchaus begabter Zauberer. Er ist momentan noch Lehrling und hat noch ein paar Prüfungen vor sich, bevor er ein richtiger Zauberer ist. Durch seine bekannte Schusseligkeit oder seinem fast gemieteten Pech gerät er öfters in unschöne Situation, kann sich aber meist selber wieder daraus befreien. Er ist ein weltoffener, neugieriger und hilfsbereiter Mensch und durchaus beliebt.

Treor Gildor

Stellung: Stadtbaumeister

Der Stadtbaumeister sitzt und läuft geduckt. Seine Haare und sein Bart sind zwar grau, aber dennoch gepflegt; er trägt einfache Kleidung. Treor ist schon recht alt und geht wohl demnächst in den wohlverdienten Ruhestand.

Treor ist den Helden gegenüber neutral eingestellt. Wenn sie ihn darum bitten, wird er ihnen helfen, soweit er dazu befugt ist und es nicht zu aufwändig ist. Er wird ihnen seine Hilfe aber nicht von sich aus anbieten.