Die Charaktere

Die Charaktere sind wagemutige Helden und bestreiten gemeinsam mit ihren Heldenkollegen unmöglich scheinende Abenteuer auf der Doppelseite. Sie kämpfen gegen Drachen, Trolle und Heerscharen von Orks, besteigen die höchsten Gipfel des Lesezeichengebirges und dringen in die tiefsten und dunkelsten Schächte der Verlorenen Minen ein – und das alles nur, um die Doppelseite vor dem großen Zuklappen zu bewahren, aber ab an auch einfach nur für Gold. Sie sind die strahlenden Helden der Doppelseite.

Eine Heldengruppe erschaffen

Die Charaktere bilden eine Heldengruppe und sollten dementsprechend auch gemeinsam erschaffen werden. Die Spieler sollte dabei auf eine ausgewogene Gruppe achten, die nicht nur aus Kämpfern besteht, sondern auch Gelehrte, Heilkundige oder Magier umfasst.

Ihr spielt eine Heldengruppe, also eine Gruppe, die zusammenarbeiten muss, wenn sie überleben, Schätze erbeuten und zu legendären Helden aufsteigen will. Menschenscheue Einzelgänger, die nicht auf andere eingehen können, sind fehl am Platze, jeder muss hier seine Aufgabe erfüllen, egal ob als Gelehrter oder Krieger.

Übersicht

Bei der Charaktererschaffung werden zuerst die Rasse und das Klischee gewählt. Danach wird ein kurzer Hintergrund beschrieben. Erst im letzten Schritt werden die Werte des Charakters und seine Ausrüstung bestimmt.

Rassen

Die Charaktere müssen nicht unbedingt menschlich sein, denn selbstverständlich gibt es auch Helden anderer Rassen. Nur die bösen Rassen sind als Spielercharaktere nicht möglich.

Klischees

Das Klischee hängt von der gewählten Rasse ab und dient zur Individualisierung des Charakters, bringt mehr Farbe ins Spiel und bietet die Möglichkeit Heldenpunkte zu erlangen. Das Klischee kann der Spieler frei erfinden oder aus einfach aus der Klischeeliste auswählen.

Magiebegabung

Durch die Wahl eines Magier-, Hexen- oder Schamanenklischees ist der Charakter automatisch magisch begabt und kann dann im Abschnitt Charakterwerte eine Magiekategorie erlernen.

Gute Klischees

Gute Klischees müssen nicht unbedingt positiv für den Charakter sein. Viel mehr ist es wichtig, dass sie von dir aktiv in das Spiel eingebracht oder von anderen Spielern angespielt werden können, damit du dir Heldenpunkte verdienen kannst. Ein gutes Klischee gibt deinem Charakter ein Profil und einen Wiedererkennungswert. Also nutze die Klischees nicht, um deinen Charakter möglichst stark zu machen, sondern um ihn möglichst interessant für alle Beteiligten zu gestalten. Ein Klischee sollte immer aus einem beschreibenden Adjektiv und einer Berufs- oder Klassenbezeichnung bestehen.

Hintergrund

Der Hintergrund verleiht dem Charakter Individualität. Neben Namen, Beschreibung und Verhalten, interessieren auch vergangene, prägende Ereignisse. Ob der Hintergrund ausformuliert oder in Stichpunkten notiert wird, bleibt jedem selber überlassen.

Tipps zum Hintergrund

Erschaffe einen Hintergrund, der den Charakter für die anderen Spieler interessant werden lässt. Charaktere mit Ecken und Kanten bereichern das Spiel. Also spielt keine introvertierten Einzelgänger, sondern Helden mit Stärken und Schwächen, die man lieben und hassen kann.

Ein cooler Hintergrund bringt nichts, wenn er im Spiel untergeht. Also gestalte deinen Charakterhintergrund nützlich. Erstens für dich, um ihn besser auszuspielen, zweitens für die Gruppe und den Spielleiter, damit sie den Hintergrund deines Charakters anspielen können.

Folgende Fragen können helfen, um die wichtigsten Fakten des Charakterhintergrunds festzulegen:

  1. Wie sieht der Charakter aus? Wie kleidet er sich? Ist er gepflegt oder schmuddelig?
  2. Wie verhält sich der Charakter? Ist er lebensfroh oder grummelig?
  3. Was hat er gemacht, bevor er ein Held wurde?
  4. Warum und wie ist er ein Held geworden?

Beispiel zum Charakterhintergrund

Silvia nennt ihren Charakter Toran, er ist ein Barbar und kommt aus dem Stamm Baroc. Er ist 25 Jahre alt. Silvia beantwortet die Hintergrundfragen wie folgt:

  1. Lange, blonde Haare die er meist geflochten trägt. Er trägt wettergegerbte Lederkleidung, der man Kampfspuren ansieht.
  2. Er hat einen rauen Humor, ist aber zwischendurch auch nachdenklich.
  3. Krieger und Langschiffobermaat.
  4. Verbannt von seinem Stamm, will wieder glorreich von seinem Stamm aufgenommen werden.