Die auferstandenen Toten

Gemäß der unberechenbaren und chaotischen Natur des Gottes  dem es geweiht ist, verteilt das Ritual seine Energien recht ungleichmäßig, allerdings stellen sich mit der Zeit drei verschiedene Arten von Untoten heraus(wie oben schon beschrieben).

Der Einfachheit halber sind die intelligenten Zombies in der Lage mithilfe der ihn innewohnenden magischen Energie ihren weniger intelligenteren Artgenossen Befehle zu erteilen, indem sie einen Teil ihrer Energie ihnen abgeben, den Befehl durchführen lassen und die magische Energie wieder zurücknehmen. Da dies allerdings auch etwas Zeit beansprucht um es herauszufinden, haben die Spieler genügend Zeit um sich zu verbarrikadieren und zur Aufwärmung einer kleinen Gruppe von Zombies, die kurz darauf die Kapelle stürmt, entgegenzutreten. Dabei müssen sie feststellen, dass die Untoten sich Dank der Magie des Rituals nach einiger Zeit (3W6 +15 Minuten) wieder zusammensetzen, selbst wenn sie davor in Stücke geschlagen worden sind, was allerdings erst später ins Gewicht fallen dürfte. Um einen Untoten endgültig zu zerstören muss man ihn die magische Energie entziehen, was gelingt wenn diese mithilfe des Rituals auf Albrecht gelenkt wird oder die intelligenten Zombies sie in sich aufsaugen, was diese allerdings noch gefährlicher macht. Durch weitere Aufnahme magischer Energien, erhalten sie nämlich nach und nach längst vergessene Fähigkeiten und Zauber wieder zurück und werden damit noch mächtiger, da sie sich auch nach jedem Hieb schneller regenerieren.

Es folgen nun eine Auswahl von vier intelligenten Zombies, die zu Lebzeiten als Gruppe kämpften und einige Taktiken der Zombies, inklusive Möglichkeiten wie die Spieler darauf regieren können.

Intelligente Zombies

A: „Geralt der allseits Bekannte“(Ritter)

Großvater des berühmten und egomanischen Ritters „Geralt der Bekannte“ und nicht weniger auf sich selbst fixiert, als sein sauberer Enkel. Augenscheinlich der Taktiker, der Ex-Heldengruppe ist er der Amazone Hyporia hörig und tut im Grunde nur das was sie sagt und lenkt nur davon ab, dass sie die Angriffe leitet.

B: Hyporia (Amazone)

Schon zu Lebzeiten der Kopf hinter allen Plänen und der Grund für den Erfolg der Gruppe, ist sie zu einer tragischen Gestalt geworden, deren einziges Verlangen darin besteht die Hirne der Spieler zu essen und der Quelle ihrer neuen Existenz nah zu sein. Wenn die Spieler sich beim abwehren der Angriffe clever anstellen, macht ihr die Sache umso mehr Spaß, was sie auch gerne durch die verschlossene Tür hindurch ruft und auch zeigt indem sie die Zombies sich zurückziehen lässt, um den Charakteren eine Verschnaufspause zu gönnen.

C: Dankwart der Dunkelblaue (Magier)

Ein nicht minder egozentrischer Anwender der arkanen Mächte und neben Hyporia der vielleicht gefährlichste Gegner der Spieler, da er als Erster das Prinzip der Energien des Zaubers versteht und während des Kampfes versucht soviel Magie wie möglich zu absorbieren und selbst mit magischen Blitzen um sich zu werfen, um unter anderem die versperrte Tür der Kapelle aufzustoßen und das Dach des Gebäudes in Brand zu stecken. Eine tickende Zeitbombe also, da er sich auch lange viel Zeit mit dem Sammeln der Energie lässt(und unter anderem ungewollt verhindert, dass weitere Zombies auferstehen).

D: Brordos (Zwerg in Kettenhemd)

Schon zu Lebzeiten jemand der die Gefahr mit jedem Atemzug genießerisch in sich aufnahm, hat sich im Tod auch nicht viel an seiner Einstellung geändert. Brordos möchte nur kämpfen und steckt jeden Schlag genauso freudig ein, wie er seinen doppelt so hart austeilt. Brordos möchte nur kämpfen und darin besteht auch sein Hauptanliegen wenn er mit seinen rostigen Äxten(oder einen abgerissenen Arm) um sich schlägt und dabei lacht wie der Irre, der er ist.

Diese Charaktere sind natürlich nur optional, dienen aber als gute Beispiele um das Wesen der intelligenten Zombies zu verdeutlichen(die sich ja auch nicht anders benehmen, als die durchschnittliche Heldengruppe).

(Die Werte der intelligenten Zombies und der anderen Untote finden sich im Abschnitt Charaktere.)

Taktiken der Untoten

Hyporia lässt Geralt den Untoten vor allem zwei Befehle übermitteln:

  1. Nehmt die Tür: Hierzu wirft sich der Großteil, der sabbernden und auf Gehirne versessenen Masse mit ihrem ganzen Gewicht auf den Haupteingang. Kommen sie nicht durch, befehlen sie eine Statue von ihren dazugehörigen Grab zu trennen und diese als Rammbock zu benutzen.
  2. Durch's Fenster: Hierzu schlagen die Zombies die Buntglasfenster mit bloßen Fäusten ein oder werfen zunächst kleinere Zombies(alle Angehörigen kleinerer Rassen) durch's Fenster um diese auf die Charaktere zu hetzen und dann hinterher zu steigen. Brordos wird übrigens so am ehesten versuchen in die Kapelle zu kommen, da ein solcher Auftritt seinem Geschmack entspricht.

Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und so können beispielsweise auch nervige Feenzombies die Spieler mit kleinen Bissen piesacken, während Dankwart später versucht sie mit Blitzen zu bombardieren.

Sollte es für die Spieler zu heiß werden kann man noch folgende Begebenheiten einbauen um ihnen die Sache zu erleichtern:

  1. Das Loch im Dach: Mithilfe der immer noch im Altarraum verteilten Sachen der Bösewichte und dem Klimperzeug des Schamanen lässt sich eine Art Enterhaken basteln, mit dessen Hilfe die Spieler auf's Dach klettern können, um dort zumindest für eine Weile von den nachkletternden Untoten verschont sind. Runterkommen ist dann natürlich wieder eine andere Sache.
  2. Angriff der Kavallerie: Da die Wolke nicht zu übersehen sein dürfte, wird eine ausgewählte Einheit von kaiserlichen Rittern auf den Friedhof gesandt um die Sache zu untersuchen. Die Ritter können entweder eine echte Hilfe im Kampf gegen die Untoten sein oder sie enden lediglich als Futter für die hungrige Meute. Das sorgt natürlich auch dafür, dass Hyporia und Spießgesellen, damit wesentlich bessere Waffen in die Hände fallen, darunter auch mindestens zwei Armbrüste.
  3. Ich bin ein Junge: Die Macht des Rituals lässt einen der Untoten komplett wieder zum Leben erwecken, wodurch dieser von seinen ehemaligen Kollegen über den gesamten Friedhof gejagt und dann verspeist wird. Ein kleiner makabrer Gag für zwischendurch und eine weitere Verschnaufspause für die Charaktere.

Während des Angriffs werden die Untoten sich nie auf Albrecht stürzen, da dieser in der Luft schwebt und die Untoten instinktiv vor dem Ritualplatz zurückschrecken, da eine Berührung mit ihm ihnen ihr Unleben kosten und die Energie wieder in die Wolke schießen würde. Das können die Spieler natürlich auch für sich ausnutzen, auch wenn das bedeuten kann, dass sie bald knietief in Leichen stehen und der eben noch gefallene Zombie plötzlich wieder zurückkehrt und schon nach dem Bein eines Charakters greift.