Schadenssystem

Sobald bei einer Kampfhandlung der Angreifer gewinnt fügt er dem Verteidiger Schaden zu. Rüstungen können den Schaden reduzieren oder ganz abhalten.

Verursachter Schaden


Schadensauswirkungen

Der verursachte Schaden wird auf den bereits hingenommenen Schaden addiert und im Lebenspunktemonitor eingetragen (immer in der dazugehörigen Verletzungsstufe). Erst die Verletzungsstufe „tödlich“ hat eine Auswirkung. Die anderen Verletzungsstufen sind nur später zur Heilung und zur Abschätzung des Zustands des Helden interessant. Auch wenn der Held in der Verletzungsstufe „tödlich“ ist, ist er noch nicht unwiederbringlich verloren, sondern kann noch gerettet werden.

VerletzungsstufeAuswirkungen
leichtkeine
mittelkeine
schwerkeine
kritischkeine
tödlichhandlungsunfähig

Schaden pro Trefferzone

Ist der Schaden, der durch einen Angriff verursacht wird, höher als der maximale Schaden (MS) der Trefferzone, ist dieses Körperteil so stark verletzt, das es nicht mehr benutzt werden kann. Der Arm ist ausgekugelt, die Wunde am Kopf blutet so stark, dass dem Opfer die Sicht genommen wird oder die Schnitte am Torso sind so tief, dass das Atmen schwerfällt. In diesem Fall ist es durchaus ratsam, das Kampfgeschehen so schnell wie möglich zu verlassen, und einen Heiler aufzusuchen. Bewusstlos wird man aber erst in der Verletzungsstufe „tödlich“.

Der hinterhältige Ork greift Yorn mit seinem Kurzschwert mit einer Angriffsprobe von 17 an. Yorn kann gerade noch sein Schwert zur Verteidigung hochreißen und kommt mit seiner Verteidigungsprobe auf eine 14. Somit hat der Ork getroffen. Die Differenz beträgt 3 und der Schaden eines Kurzschwertes beträgt × 2 + 4. Also verursacht der Ork bei Yorn 10 Schadenspunkte (3 × 2 + 4). Yorn trägt ein leichtes Lederwams und darf daher noch 2 Punkte Rüstungsschutz abziehen und muss sich somit 8 Schadenspunkte auf seinem Lebenspunktemonitor notieren.

Yorn hat 8 Schadenspunkte kassiert, er addiert sie zu seinen vorigen 4 dazu und hat somit 12 Schadenspunkte, er streicht die 4 Schadenspunkte im Lebenspunktemonitor unter der Verletzungsstufe „leicht“ durch und schreibt die 12 Schadenspunkte in die Verletzungsstufe „mittel“.