Heilung

Wie der Name schon sagt, geht es in dieser Kategorie um die Heilung von körperlichen Schäden. Dazu gehören zum Beispiel die typischen Heilzauber, die auch die größte Wunde verschließen.


Besser arm dran, als Arm ab

Schwierigkeit: fast unmöglich
Beschreibung:
Mit diesem Zauber kann ein abgetrenntes Gliedmaß wieder an den Körper „angezaubert“ werden. Auch der Kopf lässt sich hiermit erneut anbringen, was allerdings nichts mehr am Tod des Opfers ändert (es sei denn, es war nicht auf den Kopf angewiesen und entsprechend auch noch nicht tot)

Flickdich

Schwierigkeit: je nach Wunde
Beschreibung:
Desinfiziert und vernäht eine Schnittwunde ordnungsgemäß und gibt dem Opfer 1W6 LP zurück. Normale Heilen-Würfe können danach keine LP mehr zurückgeben, da sie einfach nicht notwendig sind. Auch der Einsatz von Kräutern ist nach einer magischen Behandlung nicht mehr möglich.

Geteiltes Leid - Halbes Leid

Schwierigkeit:
fast unmöglich: wenn das Ziel mit der Aktion einverstanden ist
unmöglich: wenn jemandem der Schaden aufgezwungen werden soll
Beschreibung:
Der Verwundete bekommt die Hälfte seines erlittenen Schadens wieder. Die gleiche Punktzahl bekommt ein anderes Zielobjekt als Schaden übertragen.

Knochennagel

Schwierigkeit: sehr schwer
Beschreibung:
Heilt einfache Knochenbrüche auf der Stelle, es bleibt lediglich eine kleine runde Narbe übrig.

Steh verdammt noch mal auf

Schwierigkeit: unmöglich
Beschreibung:
Der Zauber muss innerhalb von 30 Minuten nach dem Tod gewirkt werden und kann dann einen bereits toten Held wiederbeleben. Dies ist die einzige Möglichkeit, einen Helden wiederzubeleben, wenn man vom Wirken der Götter absieht. Für Laien sieht dieses Ritual wie die Handlung eines verzweifelten Trauernden aus.