Ereignisse auf Reisen

Klischeehafte oder auch etwas andere Ereignisse, die den Helden während einer längeren Reise in den Weg geworfen werden können, um diese interessanter zu gestalten.

Stachelschießende Kakteen

Normal aussehende Kakteen, die bevorzugt in der inneren Kuzduwüste wachsen, und genau dann auftauchen, wenn den Helden das Wasser ausgeht. Sobald die Helden näher als fünf Meter an die Kakteen kommen, schießen diese ihre Stacheln ab. Außer, dass sie sehr schmerzhafte Wunden verursachen, passiert nichts. Die Helden müssen wohl etwas einfallsreicher sein, um an den Saft der Kakteen zu kommen.

Überfall durch Räuber

Wenn die Helden mal wieder gemütlich am Lagerfeuer sitzen und gewohnheitsmäßig Nachtwachen eingeteilt haben, obwohl das Gebiet sicher ist, ist ein Überfall durch ein paar übermütige Räuber genau das Richtige. Besonders, wenn die Helden auch etwas Wertvolles bei sich tragen, das ihnen nicht gehört, kann eine solch einfach Szene zu vielen interessanten Vermutungen und, wenn die Räuber erfolgreich sind, zu netten Subplots führen.

Zufällige Entdeckung eines Dungeons

Die Helden reisen mal wieder durch eine unwirtliche Gegend, das Wetter wird immer schlechter und sie können sich gerade noch in eine kleine Höhle zurückziehen, bevor der heftige Schneesturm ausbricht. Angekommen in der Höhle werden sie diese aus reiner Neugier und Langeweile erkunden. Die kleine natürliche Höhle stellt sich dann als Eingang zu einem großen Höhlensystem heraus, ob jetzt nun natürlichen Ursprungs oder von Menschenhand geschaffen ist eigentlich egal. Ein verschlossenes Tor vor dem eigentlichen Höhlensystem kann die Wartezeit der Helden in eine interessante und kniffligen Episode verwandeln.