Flagbeziehungen

Nach dem die Flags für das Abenteuer feststehen, sollte man die Beziehungen zwischen den einzelnen Flags herstellen. Wichtig ist dabei, dass die Flags des Abenteuers und die Flags der Helden sich aufeinander beziehen und einander widersprechen. So kann es nicht passieren, das man die Helden in das Abenteuer prügeln muss, da sich die Helden von sich aus dafür interessieren. So ist auch kein Railroading zu Abenteuerbeginn notwendig und der langatmige Teil des Spieleabends entfällt. Die Helden finden sich schnell im Abenteuer wieder.

Als erstes nimmt man die definierten Abenteuerflags her und definiert ihre Wichtigkeit, ihre Beziehungen zueinander und ihre Rollen im Abenteuer. Dazu kann man sich folgende Fragen stellen:

Gegenüberstellung der Flags

Nachdem diese Fragen geklärt sind, sollte man diese mit den Flags der Helden gegenüberstellen und definieren, welches Heldenflag mit welchem Abenteuerflag in Beziehung steht. Dazu kann man sich folgende Fragen stellen:

Dadurch sieht man schnell, ob das Abenteuer das richtige für die Heldengruppe ist. Gibt es viele Abenteuerflags, die auf einen Kampf herauslaufen, und die Heldengruppe besteht aus Pazifisten, dann wird es wohl schwierig, das Abenteuer zu meistern. Findet sich kein Heldenflag, das den Abenteuereinstieg begünstigt oder ermöglicht, sollte man den Einstieg des Abenteuers nochmals überdenken. Treffen die Abenteuerflags etwa gleich oft auf Flags der einzelnen Helden, ist es sicherlich optimal, so wird kein Spieler benachteiligt und jeder Held hat gleich gute Möglichkeiten, Heldenpunkte zu erlangen.  

Episches Abenteuer

Man sollte darauf achten, das die Geschehnisse einen gewissen Wirkungskreis und Bedeutung haben, da die Spieler eben Helden darstellen. Besonders die Ereignis Flags des Abenteuers sollten eine größere Auswirkung haben um das Abenteuer episch Wirken zu lassen. Auch eine kleine Bedrohung, die auf dem ersten Blick nur ein unwichtiges Dorf oder Gegend betrifft kann im Endeffekt größere Auswirkungen besitzen.