Bünde und Geheimgesellschaften

In den Bünden und absolut geheimen Geheimgesellschaften der Doppelseite sind vornehmlich Menschen anzutreffen, meist solche, die in keiner Gilde untergekommen sind. Viele dieser Bünde sind verboten oder werden stillschweigend von den Machthabern toleriert. Nicht alle Geheimgesellschaften haben dunkle Ziele, manche haben auch gutes im Sinn und werden von den Reichen und Mächtigen unterstützt, was aber nicht heißen soll, dass in den weniger gutgesonnenen Geheimgesellschaften keine reichen und mächtigen Mitglieder sind. Diese Geheimgesellschaften haben teilweise, durch Lobbyismus und regen Geldfluss, einen großen Einfluss auf die Politik der Menschenreiche, gewonnen.

Bund / GeheimgesellschaftHauptsitzStatus
Bund der DrachenritterKreuzstadtGeheim
Die BerufenenKirnsteinGeheim
NaturbundWichtigste StadtOffiziell
NeomeuchlerKreuzstadtGeheim
Orden der LichtritterSpitzendorfOffiziell
Orden des LichtsWichtigste StadtOffiziell
Ritter der BlumeSpitzendorfOffiziell
SchattenordenKirnsteinVerboten
SchatzwächterFreidorfGeheim
Selbsthilfegruppe paranoider LangfingerKreuzstadtGeheim
Wahre MachtFreidorfVerboten
WeltenbastlerFreidorfGeheim

Bund der Drachenritter

Ein geheimer Bund, der es sich auf die Fahne geschrieben hat, die Drachen zu schützen. Sie wollen mit Hilfe ihrer Drachen (momentan besitzen sie noch keinen) die Doppelseite erobern und unterwerfen. Unter ihren Mitgliedern sind viele mächtige Magier und Ritter. Dieser Bund ist auf der ganzen Doppelseite aktiv, am stärksten sind die Aktivisten aber entlang des Lesezeichengebirges vertreten, dem einzigen Teil der Doppelseite, in dem noch Drachen leben. Trotz ihrer Verluste, die sie durch die Drachen erleiden, sind ihre Mitglieder sehr engagiert und davon überzeugt, dass sie ihr Ziel in naher Zukunft erreichen werden.

Die Berufenen

Sie fühlen sich berufen, die Doppelseite vor dem Bösen zu retten, und dazu sind ihnen alle Mittel recht. Der Kern dieser Geheimgesellschaft besteht aus Gelehrten. Um sich sammeln sie viele, meist etwas einfältige, Kämpfer. Ihr großes Ziel ist es, im Geheimen eine schlagkräftige Armee aufzustellen, in das Tor Von einzumarschieren und das Böse bis auf den letzten Goblin zu vernichten. Sie verbreiten aber auch zahlreiche Gerüchte und Lügen, um die Angst gegenüber dem Bösen zu schüren. Die führenden Köpfe der Berufenen stammen aus dem Grenzreich, wo auch die geheime Zentrale dieses Bundes an einem geheimen Ort beheimatet ist.

Naturbund

Der Naturbund ist der Naturschutzverein der Doppelseite, der sich dem Arten- und Naturschutz verschrieben hat. Er hat z.B. das Fischverbot für Blindfische durchgesetzt. Der Naturbund unterhält in jeder Hauptstadt eine Vereinszentrale, deren Mitglieder vor allem Lobbyarbeit leisten, Aufklärungskampagnen organisieren und neue Mitglieder anwerben. Dieser Bund wird vornehmlich durch Spendengelder und durch den Verkauf von Logostickern und ähnlichem finanziert. Dank seines guten Marketings ist der Naturbund unter der Bevölkerung einer der angesehensten Bünde.

Neomeuchler

Die Neomeuchler sind eine Splittergruppe der Meuchlergilde. Die meisten Mitglieder dieses Geheimbundes sind auch Mitglied in der Meuchlergilde. Die Neomeuchler sind eine sehr vorsichtige Gruppe, da sie weder in der Politik noch in ihrer Gilde Rückendeckung besitzen. Ihr großes Ziel ist es, durch politische Morde und Erpressung an die Macht zu gelangen. Da sie aber etwas paranoid sind und ihre Pläne erst perfektionieren, bevor sie ausgeführt werden, sind sie ihrem großen Ziel noch nicht viel näher gekommen. Manche Opfer sind schon während der mehrjährigen Planungsphase eines natürlichen Todes gestorben. Deshalb, und um ihren Schein zu waren, nehmen die Mitglieder der Neomeuchler auch normale Aufträge von der Meuchlergilde entgegen.

Orden der Lichtritter

Nur die edelsten Ritter gehören zu diesem Bund. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, für die Gerechtigkeit einzustehen. Sie beschützen die Armen, Wehrlosen und Unterdrückten und befolgen einen strengen Ehrenkodex. Wer diesen nicht beachtet, muss mit strengen Strafen zu rechnen. Ihr guter Ruf ist das Wichtigste für sie und sie unternehmen alles, um diesem Ruf gerecht zu werden und ihn zu bewahren. Dafür sind sie auch bereit, unehrenhafte Taten zu begehen. Der Hauptsitz dieses Ordens ist in Spitzendorf. Als Erkennungszeichen tragen alle Ritter dieses Ordens einen weißen Umhang über ihrer Rüstung.

Orden des Lichts

Die Magier dieses Ordens sind der Göttin Glühbirne geweiht. Ihr Aufgabe besteht darin, das legendäre Buch des Lichts zu behüten. Dieses Buch wird im höchsten Raum des Elfenbeinturms aufbewahrt, welchen nur die höchsten Magier betreten dürfen. Dieser Orden wählt seine Mitglieder aus den besten Absolventen der Magierakademien aus. Für einen Magier ist es die größte Ehre, in diesen Orden aufgenommen zu werden. Die Zentrale des Ordens befindet sich in der Wichtigsten Stadt.

Ritter der Blume

Die Ritter der Blume sind ein edler Bund von Rittern, der hauptsächlich in Kleinkari beheimatet ist. Die Ritter der Blume sind immer dabei, wenn es darum geht, das Böse zu bekämpfen. In Schlachten reiten sie stets in den vordersten Reihen. Die Ritter der Blume wetteifern mit dem Orden der Lichtritter um die ehrenvollsten Taten und die ehrenhaftesten Mitglieder. Wenn gerade kein Krieg herrscht, widmen sich die Ritter Imagekampagnen, Mitgliederwerbung und natürlich ehrenvollen Wettkämpfen, bei denen sie schöne Preise und Ruhm erringen können.

Schattenorden

Der dunkle Orden der Doppelseite besteht aus finsteren Magiern, schwarzen Rittern und gescheiterten Kriegsherren. Er schart alle zwielichtigen Gestalten der Doppelseite um sich. Wie sein Name schon sagt, hat sich der Orden der dunklen Seite verschrieben und strebt ein Bündnis mit dem Schattenreich an.  Bisher ist aber noch kein Unterhändler aus dem Schattenreich zurückgekehrt. Der Orden ist nur im Geheimen aktiv und hat seine Ordenszentrale in Kreuzstadt, der einzigen Stadt, in der Mitglieder dieses Ordens nicht verfolgt werden. Gerüchten zufolge pflegt  der Schattenorden regen Kontakt mit dem Fehlerteufelkult.

Schatzwächter

Die Schatzwächter haben sich auf die Fahne geschrieben, die wertvollsten, geheimnisvollsten und kulturell wichtigsten Schätze der Doppelseite zu sammeln, sie zu beschützen und dem zahlenden Publikum zugänglich zu machen. In den Reihen der Schatzwächter befinden sich Abenteurer, Gelehrte und reiche Menschen. Sie wollen in den großen Städten der Menschen sogenannte Museen errichten und betreiben, in denen die Öffentlichkeit ihre Schätze bewundern kann. Momentan besitzen sie aber nur sehr wenige Schätze, so dass sie noch kein Museum eröffnet haben und ihre Schätze an einem geheimen Ort lagern.

Selbsthilfegruppe paranoider Langfinger

Die Selbsthilfegruppe paranoider Langfinger, kurz SPL, ist ein Zusammenschluss der Diebe und Einbrecher der Doppelseite. Gemeinhin wird die SPL auch als Diebesgilde bezeichnet, wobei sie natürlich nicht den offiziellen Status einer Gilde hat. Ziel dieser Geheimgesellschaft ist die Perfektionierung des Diebeshandwerks, die Anerkennung des Diebes als offiziellen Beruf und die Anerkennung der SPL als Gilde. Die SPL bietet ihren Mitgliedern kostengünstige Weiterbildungskurse im Diebeshandwerk und im Betrügereiengeschäft. Neben Dieben und Einbrechern gehören neuerdings auch viele Falschspieler und Trickbetrüger zu diesem Geheimbund.

Wahre Macht

Diese Geheimgesellschaft ist die mächtigste auf der ganzen Doppelseite – mächtiger als der Herrscher des Ersten Kaiserreichs und einflussreicher als jede Kirche der Doppelseite. Sie lenkt im Hintergrund die Geschicke der ganzen Doppelseite, sie beeinflusst die Herrscher der mächtigsten Reiche und hat sogar die anderen Geheimgesellschaften unterwandert. Das denken die Mitglieder jedenfalls, die meisten von ihnen haben einen niedrigen Rang in der Gesellschaft, sie sind Bedienstete der Reichen und Mächtigen.

Weltenbastler

Die Weltenbastler sind ein fast geheimer Bund, der in Freidorf beheimatet ist. Die Mitglieder stammen aus allen möglichen Gesellschaftsschichten. Die große Befürchtung der Weltenbastler ist, dass die Doppelseite irgendwann zugeschlagen oder von den Heerscharen des Bösen überrannt wird. Deswegen ist es ihr großes Ziel, ein neues Weltenbuch zu finden, um dann, wenn die Zeit gekommen ist, das Weltenbuch auf einem großen Schiff zu verlassen und all den Dummen, die nicht daran geglaubt haben, zuzuwinken. Deshalb sind sie auch dabei, an einem sehr abgelegenen und hoch geheimen Ort eine Arche zu bauen, die es ermöglicht, zu einem anderen Weltenbuch zu reisen.