Echsenmenschen

Die Echsenmenschen leben inmitten der Kuzduwüste und sind äußerst kriegerisch. Glücklicherweise bleiben sie normalerweise innerhalb der Grenzen Kraskias, wie sie ihr Reich nennen.  Echsenmenschen sind Kaltblüter, deshalb leben sie auch in der heißesten Gegend der Doppelseite. Da es nachts auch in der Wüste kalt wird, bewegen sie sich normalerweise nur tagsüber unter freiem Himmel. Nur wenn es sich nicht vermeiden lässt, wandern sie auch nachts durch die Wüste. In diesem Fall sind sie aber dick eingepackt und wesentlich vorsichtiger als tagsüber, da sie sich in der Kälte wesentlich schlechter verteidigen können. In Kältestarre fallen sie aber nur bei sehr niedrigen Temperaturen, die auf der Doppelseite nur in der Eiswüste Tippex vorkommen. Ansonsten sind Echsenmenschen äußerst zäh und können tagelang ohne Nahrung und Wasser auskommen; sie werden bis zu 120 Jahre alt.

Die Echsenmenschen leben fast isoliert, sie besitzen kaum Kontakte zu anderen Rassen, nicht mal zu den anderen bösen Rassen der Doppelseite. Sie folgen auch dem Ruf des bösen Herrschers des Schattenreiches nur, wenn Krskan ihn unterstützt.

Erscheinungsbild

Echsenmenschen sind 2 Meter große Humanoide, die anstelle einer Haut grün-bräunliche Schuppen haben. Ihr Gesicht ähnelt dem eines Krokodils, in ihrem Mund befinden sich eine lange, gespaltene Zunge und zwei Reihen kleiner, aber überaus scharfer, Zähne; das untere Ende ihrer Wirbelsäule läuft in einem 1–1½ Meter langen Schwanz aus. Ihre Kleidung ist spärlich, meist tragen sie nur einen Lendenschurz. Ihre harten Schuppen schützen nicht nur vor der Hitze der Kuzduwüste, sondern auch vor sonstigen Gefahren wie Skorpionen, Giftschlangen oder auch Schwertern.

Religion

Die Echsenmenschen beten Fehlerteufel an, der ebenso hitzig wie ihre Umgebung ist. Ein wichtiger Bestandteil ihrer monatlichen Feste sind Menschenopfer, welche ihre Schamanen an diesem Tag darbringen. Diese Feste haben einen exakt vorgeschriebenen Ablauf, jegliche Störung oder Unterbrechung wird mit einem grausamen Tod bestraft. Die Schamanen der Echsenmenschen treten regelmäßig mit dem Dämon Krskan in Verbindung, um ihn zu ehren und um seine Ratschläge einzuholen.

Der Brennpunkt

Der Brennpunkt ist der heiligste Ort der Echsenmenschen, hier führen sie ihre monatlichen Zeremonien durch. In seinem Zentrum ist es derart heiß, dass selbst der Wüstensand zu schmelzen anfängt. Von allen Einwohnern der Doppelseite können lediglich die Echsenmenschen diese Hitze ertragen.