Karak

Karak ist die Hauptstadt Kraskias und liegt am Rand des Brennpunkts. Sie wird von großen, pyramidenförmigen Häusern dominiert, wobei die Pyramiden größer werden, je tiefer man in die Stadt vordringt. In der Stadtmitte steht die Königspyramide, sie ist die größte von allen. Vor dieser Pyramide befindet sich der Versammlungsplatz, der von einer imposanten Statue Krskans beherrscht wird. Auf der anderen Seite des Palastes sprudelt eine Quelle mit herrlich frischem Wasser, um die herum sich eine grüne Oase ausbreitet. Die Stadt ist in keiner Form befestigt, die Eiseskälte der Nacht und die Gluthitze des Tages halten Feinde ab. Der Wüstensand ist in dieser Stadt überall zu finden, da er auch in kleinste Ritzen eindringt und sich überall festsetzt. Aus diesen Grund sind auch die Straßen nicht gepflastert, sondern bestehen nur aus festgestampften Sand.

Königspyramide

Die Königspyramide überragt alle anderen Wohnpyramiden in Karak. Im Gegensatz zu den anderen Pyramiden, allesamt Stufenpyramiden, sind die Seiten der Königspyramide glatt poliert, so dass sich die Sonne darin spiegelt. Den Großteil des Erdgeschosses nimmt der Empfangssaal ein, der öffentlich zugänglich ist. Hier empfängt der Echsenmenschenkönig Bittsteller und Besucher. In den oberen Stockwerken befinden sich die Gemächer des Königs und der ranghöchsten Echsenmenschen, das Dachgeschoss ist den Schamanen vorbehalten.

Krskanstatue

In der Mitte des Versammlungsplatzes befindet sich eine zehn Meter hohe Statue von Krskan. Neben der imposanten und einschüchternden Wirkung hat diese Statue auch einen, für die Echsenmenschen, sehr nützlichen Effekt. Tagsüber speichert die Statue die Wärme der Sonne und in der Nacht wird die gesammelte Wärme wieder langsam abgegeben. So erwärmt sie in der Nacht einen großen Teil der Stadt und macht es den Echsenmenschen möglich, sich ohne Probleme innerhalb ihrer Grenzen zu bewegen. 

Brennpunkttempel

Wie der Name schon vermuten lässt, liegt dieser Tempel ganz in der Nähe des Brennpunkts. Die Vorderseite des Bauwerkes ist offen und erlaubt so freie Sicht auf den Brennpunkt, die restlichen Mauern sind massiv. Den Eingang zum Tempel säumen kolossale Säulen, die zudem ein Vordach stützen; auch im Inneren des Tempels stehen reich verzierte Säulen. Im Inneren des Tempels, genau gegenüber dem Eingang, befindet sich der Hochaltar, hier hält der oberste Schamane die Messen. Der Brennpunkt ist zudem der einzige bekannte Ort, an dem Krskan beschworen werden kann.