Gute Rassen

Die Elfen und die Zwerge sind die ältesten Rassen auf der Doppelseite. Während die Elfen unsterblich sind, werden die Zwerge nur bis zu 300 Jahre alt, wohl auch ein Grund, warum sich diese beiden Rassen nicht ganz grün sind. Die Elfen leben vornehmlich in schönen, bewaldeten Gebieten, im Gegensatz dazu bevorzugen die Zwerge Minen innerhalb der großen Gebirge der Doppelseite. Die Feen, Gnome und Halblinge leben im Südosten der Doppelseite in abgeschiedenen und ruhigen Tälern. Sie kümmern sich nicht um das Geschehen auf der Doppelseite und leben eher zurückgezogen. Trotzdem sind sie nicht untätig und haben das eine oder andere Handelsimperium aufgebaut. Die Feen erschaffen mächtige Artefakte, die Gnome stellen den besten Wein der Doppelseite her und die Halblinge haben mit ihren Kuppenseen die ersten Heil- und Erholungsbäder geschaffen. Das seefahrende und heitere Volk der Kobolde lebt auf der Atlanteninsel, wobei die Männer dieser Rasse mehr Zeit auf ihren Schiffen verbringen als auf dem Festland. Die Kobolde sind die besten Seeleute der Doppelseite. Viele behaupten, dass nur die fleißigen Wichtel die Doppelseite am Laufen halten, sie prägten die Doppelseite mit der Erfindung der Wichtelpost und der Wichtelbank und haben in diesem Bereich ein Monopol aufgebaut, das sie von Wichtelhausen aus betreiben. Die kälteliebenden Yetis der Eiswüste Tippex sind begnadete Händler und Eishersteller. Mittlerweile beliefern sie die gesamte Doppelseite mit ihrem Eis und sind daher auch überall willkommen.